wildau.de »Lebensqualität »Wohnen »Wohngebiete

Wohngebiete

Schwartzkopff-Siedlung

Die heutige Schwartzkopff-Siedlung entstand hauptsächlich in der Zeit zwischen 1900 und 1925 als Wohnsiedlung für die Arbeiter im Schwartzkopff-Werk.

Waldsiedlung

Die Waldsiedlung entstand zu Beginn der 30er Jahre. Der Drang nach Grün im Lebensumfeld war den Menschen, besonders den Großstadtmenschen aus Berlin, schon immer eigen.

Röthegrund I und II

Direkt neben dem Kurpark und der Waldsiedlung entstand Anfang der 90er Jahre eine moderne und interessante Wohnsiedlung. Die Reihen-, Einzel- und Doppelhäuser fügen sich ausgewogen in die reizvolle Landschaft des Röthegrund ein.

Hückelhovener Ring

Die fünfgeschossige Bebauung im Hückelhovener Ring erfolgte um 1990. Hier entstanden 400 Neubauwohnungen mit einem vielfältigen Angebot an Ein- bis Fünf-Zimmerwohnungen.

Bergsiedlung

Das Gebiet zwischen dem Dorf Hoherlehme und der Schwartzkopff-Siedlung gehörte zum Teil dem Baron von Eckardstein, der das Gebiet 1911 neu vermessen ließ und die Grundstücke dann zum Verkauf angeboten hat.

Dorfaue Hoherlehme

Der historische Ursprung liegt im alten Dorfkern von Hoherlehme, deren erstmalige urkundliche Erwähnung aus dem Jahre 1375 im Landbuch Karl des IV stammt.