wildau.de »Wirtschaft »Unternehmen der Stadt

Unternehmen der Stadt

Die Stadt Wildau ist alleinige Eigentümerin von fünf Wirtschaftsunternehmen, an drei weiteren Unternehmen ist sie beteiligt.
Von besonderer Bedeutung ist die Wildauer Wohnungsbaugesellschaft. Das Unternehmen hat ca. 2000 Wohnungen. Der Jahresumsatz liegt bei knapp 9 Millionen EUR. Das Unternehmen hat sich vor allem mit der Sanierung der Schwartzkopffsiedlung langfristig bleibende Verdienste erworben. Die Stadt Wildau hat die Wildauer Wohnungsbaugesellschaft mit erheblichen finanziellen Beträgen sowie mit umfangreichen Bürgschaftsleistungen unterstützt.
Sehr wichtig für die Stadtentwicklung sind seit Anfang der 90er Jahre auch die beiden Schwesterunternehmen Gesundheitszentrum Wildau GmbH und Medizinische Einrichtungs GmbH. Beide haben eine wesentliche Bedeutung für die gesundheitliche Versorgung und Betreuung der Wildauer Bürger. Sie besitzen eine anerkannt hohe Qualität und Ausstrahlung weit über die Stadtgrenzen Wildaus hinaus.
Eine im Verlauf der Jahre sich stark differenzierende Bedeutung hatte die ABS (Arbeitsförderungs-, Beschäftigungs- und Strukturentwicklungsgesellschaft) GmbH. Das Unternehmen bewegt sich auf dem 2. Arbeitsmarkt. In diesem Bereich hat es schon vielen Menschen geholfen, Beschäftigung und Erwerb zu finden, dabei zum Teil auch den Wiedereinstieg in den ersten Arbeitsmarkt zu schaffen. Die ABS ist abhängig von den regelmäßigen und nicht unerheblichen Schwankungen der Arbeitsmarktpolitik von Bund und Land.
Das jüngste Unternehmen der Stadt Wildau ist die Wildauer Sportbetriebsgesellschaft. Dieses Unternehmen betreut im Auftrag der Stadt Wildau das Wildorado, die Sport- und Schwimmhalle in der Jahnstraße und neuerdings auch die Sporthalle auf dem ehemaligen TFH Nordgelände in der Friedrich-Engels-Straße.
Die Stadt Wildau ist weiterhin beteiligt an der Seniorenheim Wildau GmbH und an der BADC GmbH.