wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Vernissage „Bilderwelten“

Vernissage „Bilderwelten“

21.03.2019 Am 5. April 2019 werden im Volkshaus Wildau um 18.30 Uhr wieder mehrere Ausstellungen eröffnet.
Mädchen am Strand von Barbara Lautenbach.jpg
Im Obergeschoss stellen Barbara Lautenbach und Hannelore Büttner aus.
Barbara Lautenbach zeigt unter dem Titel „Bunte Bilderwelten" in der Galerie und im Flur vor dem Sekretariat des Bürgermeisters vielfältige Motive in Acryl-, Misch- und Aquarelltechnik in realistischer Darstellungsweise.

Bild: Barbara Lautenbach
Mädchen am Stand
Herbstwald von Hannelore Büttner.jpg
Im Flur der Finanzverwaltung stellt Hannelore Büttner ihre Bilder aus, die durch verschiedene Techniken wie Bleistift, Pastell und Aquarell sowie Öl entstanden sind. Es handelt sich um realistische Darstellungen von Blumen, Tieren und Landschaften.

Bild: Hannelore Büttner
Herbstwald
Mein Vaters Geige von Angelika Leopold.jpg
Im Erdgeschoss stellen drei Künstler aus dem Verein Kunstraum-Oranienwerk e.V. (in Oranienburg) aus.
Die Kunstrichtung von Angelika Leopold bewegt sich zwischen Realismus und Impressionismus. Sie stellt Acryl- und Aquarellbilder aus. Der Betrachter sieht Motive wie Tiere, Landschaften, Blumen, Stillleben und Menschen. Auf einigen Bildern sind Spachteltechniken und Collagenarbeiten zu erkennen - eine große und schöne Vielfalt.

Bild: Angelika Leopold
Mein Vaters Geige
crush by Martina Witting-Greth.jpg
Martina Witting-Greth malt hauptsächlich mit Acryl und Öl. Die freischaffende Berliner Künstlerin liebt die Natur, die sie auf ihren Reisen skizzenhaft einfängt und dann später als farbstarke Impressionen, manchmal realistisch, aber häufig auch abstrakt auf die Leinwand bringt. Besonders angetan haben es ihr das Wasser, Menschen und Tiere sowie neuerdings auch Stadtlandschaften. Diese Motive faszinieren sie und sie arbeitet gern in Serien.

Bild: Martina Witting-Greth
Crush by
Winterabend von Torsten Hänold.jpg
Die Arbeiten von Torsten Hänold zeigen Landschafts- und Tiermotive sowie Porträts. Er nutzt dafür Ölmaltechniken. Es kommen aber auch Aquarellfarben und Tusche in einigen Werken zum Einsatz. In ansprechender Weise sollen bei den überwiegend gegenständlichen Darstellungen u.a. Stimmungen und Gefühle beim Betrachter angesprochen werden.

Bild: Torsten Hänold
Winterabend
Hut von Heike Bischoff.jpg
In den Vitrinen stellt die Wildauerin Heike Bischoff unter dem Thema „Alles Theater“ Kostüme und Hüte aus, die sie für die Theater-AG der Grundschule, an der sie als Lehrerin tätig ist, gestaltet hat.

Foto: Heike Bischoff

Die musikalische Eröffnung erfolgt durch die Sopranistin Gabriele Näther.

Die Bilder verbleiben bis Ende Mai im Volkshaus Wildau. Kommen Sie ins Volkshaus Wildau und sehen Sie sich die vielfältige Bilderwelt an.

Katja Lützelberger
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
*/