wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Lange Nacht der Wirtschaft im Landkreis Dahme-Spreewald am 17. Mai 2019

Lange Nacht der Wirtschaft im Landkreis Dahme-Spreewald am 17. Mai 2019

30.04.2019 Am 17. Mai 2019 öffnen engagierte Unternehmen im Landkreis Dahme-Spreewald erneut ihre Tore und präsentieren sich, ihre Technologien, Arbeitsprozesse, Produkte und Dienstleistungen.

Foto: Manfred Tadra
Lange Nacht der Wirtschaft_Foto Manfred Tadra.jpg
Bereits 2017 nutzten rund 3.000 Besucher im Landkreis Dahme-Spreewald die Gelegenheit, um zu ungewöhnlicher Stunde hinter die Werktore regionaler Unternehmen zu schauen und mit Firmenchefs und Mitarbeitern direkt ins Gespräch zu kommen. Anknüpfend an den großen Erfolg geht die Lange Nacht der Wirtschaft im Landkreis Dahme-Spreewald am 17. Mai 2019 von 17.00 bis 23.00 Uhr in die dritte Runde. Schüler, Studierende, Arbeits- und Ausbildungsplatzsuchende, Berufstätige und allgemein interessierte Menschen können Produktionsstätten hautnah kennenlernen und mehr über Job- und Ausbildungsperspektiven in der regionalen Wirtschaft erfahren. Mit einem spannenden Programm präsentieren sich die Unternehmen als feste Bestandteile der Region und als attraktive Arbeitgeber und Ausbilder.

Organisierte Bustouren bringen die Besucher von Betrieb zu Betrieb. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Alle Informationen zur Langen Nacht der Wirtschaft und zu den teilnehmenden Unternehmen in 2019 finden Sie unter www.lange-nacht-der-wirtschaft-lds.de.

In Wildau beteiligen sich in diesem Jahr folgende Unternehmen:
• airkom Druckluft GmbH,
• AneCom AeroTest GmbH,
• DEKRA Automobil GmbH,
• Fraunhofer-Institut für Angewandte Polymerforschung IAP,
• Technische Hochschule Wildau und
• Wildauer Schmiede- und Kurbelwellentechnik GmbH.

Die Lange Nacht der Wirtschaft Dahme-Spreewald ist ein gemeinsames Projekt des Landkreises Dahme-Spreewald und der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH. Unterstützt wird sie von der Industrie- und Handelskammer Cottbus, der Handwerkskammer Cottbus, den Städten Mittenwalde und Wildau sowie den Gemeinden Bestensee und Zeuthen.

Katharina Kassadjikov
Wirtschaftsförderungsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH
*/