wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Friedensgedenkveranstaltung

Friedensgedenkveranstaltung

12.11.2018 Gestern, am 11.11.2018, vor 100 Jahren, endete der 1. Weltkrieg und damit eines der dunkelsten Kapitel in der Geschichte.
Friedensgedenkveranstaltung.jpg
Damit sich solche furchtbaren Gräueltaten nicht wiederholen und im Gedenken an die vielen Millionen Opfer, die dieser Krieg forderte, fand am gestrigen Tag eine Friedensgedenkveranstaltung auf dem Wildauer Friedhof statt, an der die Stadtverwaltung Wildau, die 3 Wildauer Fraktionen SPD, CDU/FDP und DIE LINKEN und Wildauer Bürgerinnen und Bürger teilnahmen und der Opfer gedachten.

Neben den ergreifenden Worten von Frau I. Fink, Pastorin i.R., und Herrn M. Anders, allgemeiner Stellvertreter des Bürgermeisters,  wurde die Gedenkveranstaltung durch Beiträge von der Geigenspielerin Frau S. Lange umrahmt. Solche schrecklichen und menschenverachtenden Zeiten dürfen sich nicht wiederholen.

Werte wie gegenseitige Achtung, Verständnis, Hilfsbereitschaft und Humanität sollten wieder mehr Beachtung finden. Gemeinsam wurden Worte von Bertold Brecht gesprochen, gefolgt von einer Schweigeminute und der anschließenden Kranzniederlegung.

Zu Ehren der Gefallenen wurde das Denkmal, welches in den 20-er Jahren des vorigen Jahrhunderts errichtet wurde, umfänglich saniert.

Marc Anders
Allgemeiner Stellvertreter des Bürgermeisters
Meldungsarchiv