wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Erfolgreiche Teilnahme am Nichtraucherwettbewerb

Erfolgreiche Teilnahme am Nichtraucherwettbewerb

30.06.2017 Die Klassen 7.3 und 7.4 der Ludwig Witthöft Oberschule in Wildau nahmen am Nichtraucherwettbewerb „Be smart – don’t start“ teil. Der bundesweite Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen fand in diesem Schuljahr 2016/2017 zum 20. Mal statt.
Nichtraucherwettbewerb Klasse 7.4 unter der Leitung von Frau Hujer.JPG
Zugelassen waren die Schulklassen der Jahrgangsstufen 6 bis 8. Die Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schulklassen verpflichteten sich für ein halbes Jahr, nicht zu rauchen. Sie kontrollierten sich dabei regelmäßig selbstständig und informierten monatlich die Organisatoren vom Tannenhof Berlin-Brandenburg e.V..
Am 30. Juni 2017 überreichte Katja Lützelberger, die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Wildau, im Auftrag des Bürgermeisters Dr. Uwe Malich den Klassenleitern jeweils 75 EUR für ihre Klassenkasse.
Alle Schüler und Schülerinnen der Klassen waren sehr überrascht, denn sie wussten nicht, dass sie an diesem Tag Besuch bekommen würden. Auf die Frage, wie das Geld genutzt werden könnte, antworteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7.3., dass sie gemeinsam noch vor den Sommerferien essen gehen wollen. Und auch die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7.4 wollen die Prämie für eine gemeinsame Unternehmung im Rahmen ihrer Projektwoche vor den Sommerferien nutzen.
Die Klassen waren zwei von zwanzig Schulen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald, die am Wettbewerb teilgenommen und erfolgreich abgeschlossen haben. Insgesamt nahmen bundesweit 6.808 Klassen am Wettbewerb teil, von denen 5.293 Klassen erfolgreich abschlossen.
Die Stadt Wildau gratuliert auf diesem Weg der Klasse 7.3 unter der Leitung von Samy Mantel und der Klasse 7.4 unter der Leitung von Frau Hujer zu ihrer erfolgreichen Teilnahme am Wettbewerb. Schön wäre es, wenn im nächsten Jahr weitere Schulklassen ihrem Beispiel folgen würden und Nichtraucher werden.

Katja Lützelberger, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Meldungsarchiv