wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »BAUWERT feierte Richtfest für 171 Wohnungen in Wildau

BAUWERT feierte Richtfest für 171 Wohnungen in Wildau

28.09.2018 In Anwesenheit von zahlreichen Gästen sowie den Handwerkern und anderen Baubeteiligten feierte BAUWERT das Richtfest für ihr erstes Wohnbauprojekt in Wildau.

Die BAUWERT Aktiengesellschaft errichtet 112 Miet- und 59 Eigentumswohnungen sowie 14 Townhouses in Wildau.
BAUWERT Richtfest Wildau Copyright BAUWERT AG.jpg
Neben der Konzentration auf innerstädtische Kiez-Lagen realisiert das in Berlin ansässige Unternehmen nun auch Bauvorhaben unmittelbar vor der Stadtgrenze Berlins.



Foto: BAUWERT AG

„Die Entscheidung, erstmals vor den Toren Berlins zu bauen, ist durch die wachsende Attraktivität der Wohnlagen insbesondere am südöstlichen Rand Berlins sowie die steigende Wohnungsnachfrage in den Umlandgemeinden begründet“, sagt Henning Hausmann, Leiter Investment bei BAUWERT. „Vor allem in der Umgebung der S- und Regionalbahnstationen sehen wir einen steigenden Bedarf sowie eine große Nachfrage nach attraktivem Wohnraum, weil man hier bei günstigeren Preisen eine hohe Lebensqualität vorfindet.“ Für Wildau spreche zudem die städtische Struktur, die Lage an den Ufern der Dahme und die starke wirtschaftliche Entwicklung sowie der stetige Bevölkerungszuzug in die Stadt. Mit zahlreichen Unternehmen aus der Luft- und Raumfahrtbranche und der Technischen Hochschule ist Wildau einer der wichtigsten Technologiestandorte in Brandenburg. Darüber hinaus bietet Wildau ein aktives Vereins- und Sportangebot, Schulen und Kitas und mit dem A10 Center ein attraktives Einkaufs- und Freizeitzentrum.

Auf dem Richtfest begrüßten neben Herrn Dr. Leibfried, Vorstand der Bauwert AG, auch der Allgemeine Stellvertreter des Bürgermeisters, Herr Marc Anders, und der Geschäftsführer der Wildauer Wohnungsbaugesellschaft mbH, Herr Frank Kerber, recht herzlich die Gäste. Herr Anders und Herr Kerber erwähnten in ihren Ansprachen u.a. die Folgewirkungen solcher Projekte für die Stadtentwicklung. Beide wünschten allen Beteiligten alles Gute für den weiteren Bauverlauf und eine stets gute Nachbarschaft während der Bauphase und danach.

Mit seinen roten Dächern und den Klinkerlisenen ist „Am Rosenanger“ an der lokalen märkischen Bautradition orientiert. Große Fenster, geräumige Balkone und Dachterrassen sowie eine Tiefgarage mit 150 Stellplätzen entsprechen zeitgemäßen Ansprüchen. Besonders großer Wert wird auf die großzügigen Außenanlagen gelegt.
Die Fertigstellung ist für Herbst 2019 geplant.

Der Bauteil mit den 112 Mietwohnungen ist bereits an einen Schweizer Investor verkauft, mit der Vermietung soll ab dem späteren Frühjahr 2019 begonnen werden. Der Verkauf der 59 Eigentumswohnungen steht ebenfalls in den Startlöchern, Ende diesen Jahres soll hiermit begonnen werden. Und schließlich wird im Frühjahr 2019 mit dem Bau der 14 Townhäuser begonnen werden. „Wildau ist ein äußerst attraktiver Standort, sodass wir uns noch mit weiteren Neubauprojekten hier engagieren wollen“, so Hausmann. Insgesamt investiert BAUWERT EUR 58 Millionen in das Projekt „Am Rosenanger“.

Henning Hausmann
Unternehmenssprecher der BAUWERT AG


Katja Lützelberger
Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
Meldungsarchiv