wildau.de »Startseite »CORONAVIRUS SARS-CoV-2

Schließung der Kita „Am Markt“ vom 25.02.2022 bis einschließlich 28.02.2022

Liebe Personensorgeberechtigte und Eltern der Kita „Am Markt“,

es tut uns sehr leid, Ihnen mitteilen zu müssen, dass wir aufgrund von Clusterbildungen im Personalbereich und daraus resultierenden personellen Engpässen bedingt durch Krankheit und/oder Quarantäne von Erzieher*innen die Kita Am Markt vom 25.02.2022 bis 28.02.2022 komplett schließen müssen. Die Schließung erfolgt in Absprache mit dem Gesundheitsamt des Landkreises Dahme-Spreewald.

Diese Woche spitzte sich die bereits sehr angespannte Personalsituation Tag für Tag weiter zu, wie Sie auch unseren zahlreichen Elterninformationen entnehmen konnten. Wir haben alles versucht, um den Betrieb weiterhin für Sie und Ihre Kinder aufrecht erhalten zu können. Ab morgen können wir dies mit den verbleibenden Erzieher*innen leider nicht mehr gewährleisten.

Wenn die personelle Situation es zulässt, wird es ab dem 01.03.2022 eine stufenweise Öffnung der Kita Am Markt geben. Ab 01.03.2022 können nur Kinder, von denen zwei Personensorgeberechtigte in einem kritischen Infrastrukturbereich tätig sind, in der Zeit von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr betreut werden. Voraussetzung hierfür ist, dass der entsprechende Antrag auf Notbetreuung bei der Kitaleiterin gestellt wurde.
Die betroffenen Eltern werden durch die Kitaleiterin Frau Schäfer darüber informiert, ob eine Betreuung stattfinden kann.

Die nächste Stufe der Öffnung wäre die Notbetreuung für die Kinder, von denen mindestens ein Personensorgeberechtigter in einem kritischen Infrastrukturbereich tätig ist.

Wir werden Sie umgehend davon in Kenntnis setzen, ab wann die Regelbetreuung aller Kinder der Kita „Am Markt“ wieder möglich ist. Dann könnten alle symptomlosen Kontaktpersonen die Arbeit wieder aufnehmen und Sie Ihre ebenfalls symptomlosen Kinder wieder in die Einrichtung bringen. Bitte nehmen Sie die notwendigen Selbsttestungen bei Ihren Kindern vor.

Die vollumfängliche Betreuung ist natürlich weiterhin abhängig, von der Anzahl der zur Verfügung stehenden symptomlosen Erzieher.

Wir hoffen, dass wir gemeinsam diese schwierige Situation meistern und bitten um Ihr Verständnis.

Notbetreuung der Kita am Markt vom 24.02.2022 bis 04.03.2022

Liebe Personensorgeberechtigte und Eltern der Kita „Am Markt“,

aufgrund von personellen Engpässen bedingt durch Krankheit und/oder Quarantäne von Erzieher*innen der Kita „Am Markt“ wird ab dem 24.02.2022 der Regelbetrieb eingestellt.

Ab dem 24.02.2022 können wir nur Kinder, von denen mindestens ein Personensorgeberechtigter in einem kritischen Infrastrukturbereich tätig ist, in der Zeit von 7.00 Uhr bis 16.00 Uhr betreuen. Voraussetzung hierfür ist, dass der entsprechende Antrag auf Notbetreuung bei der Kitaleiterin gestellt wurde.
Die betroffenen Eltern werden durch die Kitaleiterin Frau Schäfer darüber informiert, ob eine Betreuung stattfinden kann.

Wir werden Sie umgehend davon in Kenntnis setzen, ab wann die Regelbetreuung aller Kinder der Kita „Am Markt“ wieder möglich ist. Dann könnten alle symptomlosen Kontaktpersonen die Arbeit wieder aufnehmen und Sie Ihre ebenfalls symptomlosen Kinder wieder in die Einrichtung bringen. Bitte nehmen Sie die notwendigen Selbsttestungen bei Ihren Kindern vor.

Die vollumfängliche Betreuung ist natürlich weiterhin abhängig, von der Anzahl der zur Verfügung stehenden symptomlosen Erzieher. Daraus können sich weitere Einschränkungen, wie z.B. die Verkürzung der täglichen Betreuungszeit und/oder eine Anpassung der Antragsvoraussetzungen für die Notbetreuung auf die Tätigkeit von beiden Personensorgeberechtigten in kritischen Infrastrukturbereichen ergeben.

Wir hoffen, dass wir gemeinsam diese schwierige Situation meistern und bitten um Ihr Verständnis.

Pflegepersonal gesucht: Aufruf an die Bevölkerung

Freiwillige Helfer dringend gesucht / medizinische Vorerfahrung von Vorteil

Die fortschreitende Corona-Pandemie mit neuen Virusvarianten stellt die Pflegeeinrichtungen in Wildau mit zusätzlich anfallenden Aufgaben vor große personelle Herausforderungen.

Vor diesem Hintergrund ruft die Stadtverwaltung Wildau in Abstimmung mit dem Landkreis Dahme-Spreewald vorsorglich Bürgerinnen und Bürger zur freiwilligen personellen Unterstützung im Pflegebereich auf. Gesucht werden Freiwillige mit Grunderfahrungen im Pflegebereich, die möglichst ohne große Einarbeitung bestehende Arbeitsteams bei einfachen Tätigkeiten entlasten können.

Gesucht werden speziell Personen mit folgenden Erfahrungen:
• Gesundheits- und Krankenpfleger
• Altenpfleger, Pflegefachhelfer der Alten- und Krankenpflege
• Privatpersonen mit praktischer pflegerischer Erfahrung
• Privatpersonen mit Dienstleistungs- und Hygieneerfahrung, insbesondere aus dem Hotel- und Gaststättengewerbe
• Testpersonal für die Durchführung von Corona-Testungen

Das Ziel ist ein kurzfristiger und bedarfsorientierter Einsatz der Freiwilligen, insbesondere bei Grundpflegeprozessen, der Verpflegungsgabe und der sozialen Betreuung. Das Stammpersonal soll dadurch entlastet werden und einem Personalengpass vorgebeugt werden.

Wenn Sie sich vorstellen können, in Wildau die tägliche Arbeit zu unterstützen, dann hilft dies allen Menschen hier vor Ort.

Kontakt / Erreichbarkeit
Interessierte können unter Angabe ihrer medizinischen Vorkenntnisse und ihres möglichen Einsatzzeitraums eine E-Mail schreiben oder anrufen. Bitte melden Sie sich, wenn Sie in Heimen und Einrichtungen betreuend und pflegend tätig sein wollen bei der Stadtverwaltung Wildau. Wir werden die Kontakte vorhalten. Die weitere Organisation der Einsätze erfolgt dann über die Verwaltung des Landkreises. In Abstimmung mit den Trägern der hilfesuchenden Einrichtungen, kann die Absprache zum Rahmen und Umfang Ihrer Unterstützungsleistung erfolgen.

Kontakt: Thomas Handrick
Telefonnummer: (03375) 5054 51
E-Mail: [E-Mail anzeigen]

Eindämmungsverordnung

Das Brandenburger Kabinett hat am 22.02.2022 die "Dritte Verordnung über befristete Eindämmungsmaßnahmen aufgrund des SARS-CoV-2-Virus und COVID-19 im Land Brandenburg" beschlossen.
Sie trat am 23.02.2022 in Kraft und gilt bis einschließlich 19.03.2022.

Das Land Brandenburg setzt damit die drei Öffnungsschritte, die Bund und Länder in der Videoschaltkonferenz am 16.02.2022 vereinbart haben, um.

Die bisher bestehende „Zweite SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung für das Land Brandenburg vom 23.11.2021“ mit ihren fünf Änderungen, die letzte vom 08.02.2022, ist außer Kraft getreten.

3. VO ü. befrist. Eindämm.maßn. ...v. 22.02.22 (3_SARS-CoV-2-EindV).pdf

3. VO Anl. Bußgeldkatal. v. 22.02.22 (3_SARS-CoV-2-EindV - Anlage).pdf

Die durchgeschriebene Fassung erreichen Sie unter folgendem Link:
https://bravors.brandenburg.de/verordnungen/2__sars_cov_2_eindv

Bürgertests

Schnelltest Testzentrum Wildau Bahnhof
Marktplatz 1
Montag bis Sonntag von 09:00 - 19:00 Uhr
Samstag und Sonntag von 09:00 - 17:00 Uhr
Terminvergabe vor Ort oder online unter Anmeldung Marktplatz

Medical Team Zühlke
Schwartzkopffstraße 1 (Halle 21 1. OG)
Montag bis Donnerstag: 07:00 - 11:00 Uhr und 15:00 - 19:00 Uhr
Freitag: 07:00 - 11:00 Uhr und 15:00 - 17:00 Uhr
Samstag: 08:00 - 11:00 Uhr
Sonntag: 08:00 - 12:00 Uhr

Eine Voranmeldung ist nicht notwendig.

Corona-Teststelle der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB)
Hochschulring 1 (an der TH Wildau)
Montag: 15:00 - 17:00 Uhr
Dienstag, Donnerstag und Samstag: 10:00 - 12:00 Uhr

Anmeldung: http://www.corona-test-wildau.de
Durchführung von PCR-Tests möglich

Blaschek Medical Distribution
Parkplatz Pflanzenkölle
Montag bis Samstag: 09:00 - 19:00 Uhr
Sonntag: 10:00 - 15:00 Uhr

Eine Terminabsprache ist nicht notwendig

(Stand: 06. Januar 2022)
Ansprechpartner

Frau Stefanie Rössel

Organisation
Stadtverwaltung Wildau
Adresse
Raum 002
Karl-Marx-Straße 36
15745 Wildau
Telefon
+49 (3375 ) 5054-34
E-Mail
[E-Mail anzeigen]
aktuelle Fallzahlen LDS
Coronaambulanz