wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Zukunftstag 2015: Durchstarten in der Luftfahrt

Zukunftstag 2015: Durchstarten in der Luftfahrt

24.04.2015 Im Rahmen des diesjährigen Zukunftstages am 23.04.2015 informierten sich 22 Mädchen und Jungen der Jahrgangsstufe sieben bis neun über Berufe und Perspektiven in der Luftfahrt. Der Fokus lag dabei vor allem auf den technischen Berufen. Angesprochen waren dabei explizit auch Mädchen.
TRAINICO_Zukunftstag2015_Lehrwerkstatt_image030.jpg
Sie sind im Vergleich zu ihren männlichen Kollegen in diesem Bereich noch immer unterrepräsentiert, aber ihre Zahl wächst. Der Einladung zum Zukunftstag gefolgt war ebenfalls der Staatssekretär für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Dr. Thomas Drescher. Im Gespräch mit Ralf Kendzia, Geschäftsführer der TRAINICO GmbH, informierte er sich über die Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten bei TRAINICO sowie zu Fragen der Fachkräftesicherung im Bereich der Luftfahrt. Im Austausch mit den Schülern und Schülerinnen erkundigte sich Drescher zu den Motiven der jungen Besucher für einen Besuch in der Lehrwerkstatt.

Die Veranstaltung unter dem Motto „Durchstarten in der Luftfahrt“ fand in der TRAINICO-Lehrwerkstatt in der Ludwig-Witthöft-Straße ein passendes und praxisnahes Umfeld. Die Lehrwerkstatt zählt mit ihrem umfangreichen Triebwerkshop, Mock-Up (Teilkabine eines Airbus A300), Elektroniklabor, Nietraum und Fachkabinett zu den bundesweit bestausgestatteten Ausbildungsstätten für technische Berufe der Luftfahrt. Auf einer Fläche von 1.500 qm können im Rahmen der praktischen Grundausbildung spezifische Probleme der Avionik und Mechanik für nahezu alle Flugzeugtypen und Hubschrauber demonstriert und nachvollziehbar gemacht werden. Die jungen Besucher konnten sich davon ein umfassendes Bild machen, Fragen stellen und in einem kleinen Praxistest, unter Anleitung der TRAINICO-Azubis, ihr handwerklich-technisches Geschick erproben.

Die Luftfahrtbranche bietet vielseitige Beschäftigungsmöglichkeiten. Dabei gehört sie zu den wenigen Branchen, die in den letzten Jahren kontinuierlich und überdurchschnittlich gewachsen sind. TRAINICO bietet jedes Jahr etwa 10-15 Schulabgängern die Möglichkeit, sich im Rahmen der Erstausbildung zum/-r Fluggerätmechaniker/-in oder Fluggerätelektroniker/-in ausbilden zu lassen. Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre und findet im Verbund mit namhaften Luftfahrtunternehmen der Region statt. Die praktische Grundlagenausbildung im ersten Ausbildungsjahr wird bei TRAINICO absolviert. Im Anschluss daran wechseln die Auszubildenden in das Kooperationsunternehmen und perfektionieren vor Ort ihr Handwerk. Junge Menschen, die sich für eine Ausbildung in diesem Bereich interessieren, sollten mindestens einen mittleren Schulabschluss, Interesse an Naturwissenschaften und Technik, handwerkliches Geschick beim Umgang mit modernen Werkstoffen und Technologien sowie Englischkenntnisse mitbringen. Aber auch Teamgeist, Verantwortung sowie Umsicht und Ruhe zählen zu den Stärken für diesen Job. Ausbildungsbeginn ist jährlich nach dem Ende der Berliner Sommerferien. Wer sich für diese Ausbildung interessiert, sollte sich rechtzeitig bewerben, denn die Bewerberzahlen sind hoch. Um herauszufinden, ob die Luftfahrttechnik das Richtige ist, kann im Vorfeld ein Schülerpraktikum bei TRAINICO absolviert werden.

Weitere Informationen finden Interessierte Mädchen wie Jungen unter: http://www.trainico.de/erstausbildung.html .

Grit Steckmann
TRAINICO GmbH
Friedrich-Engels-Straße 62-63
15745 Wildau
www.trainico.de
Tel. 03375 / 5230-102
Fax 03375 / 5230-101
E-Mail g.steckmann@trainico.de 


 

Foto: TRAINICO