wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Wirtschaftsminister Christoffers besucht das A10 Center Wildau

Wirtschaftsminister Christoffers besucht das A10 Center Wildau

31.01.2014 Auf Einladung des Centermanagers des A10 Centers, Sven Schulze, und des Bürgermeisters der Stadt Wildau, Dr. Uwe Malich, besuchte der Wirtschaftsminister der Landes Brandenburg, Ralf Christoffers am 29.01.2014 das A10 Center.
A 10 Center Januar 2014.JPG
Foto: Katja Lützelberger
v. li.: Bauamtsleiter Wilfried Kolb, Bürgermeister Dr. Uwe Malich, Centermanager Sven Schulze und Wirtschaftsminister Ralf Christoffers







Der Minister verschaffte sich einen Eindruck von Stand und Funktionsfähigkeit des größten und schönsten Einkaufscenters Brandenburgs. Hauptgesprächsthema mit dem Centermanager und dem Bürgermeister der Stadt Wildau waren Möglichkeiten und Notwendigkeiten der Weiterentwicklung des A10 Centers. Aus Sicht des Centermanagements sind die gegenwärtigen Vermarktungs- und Optimierungsspielräume das Hauptproblem. Für eine Reihe von Angeboten sind Sortimentsbeschränkungen festgelegt, die die Nachvermietung und die schrittweise Angebotsverbesserungen entsprechend den sich ändernden Kaufinteressen der Kunden behindern. Das A10 Center wünscht sich mehr Flexibilität. Das A10 Center wurde vom Bürgermeister der Stadt Wildau darauf hingewiesen, zunächst eine wissenschaftliche Studie, ein Gutachten, zur Sortimentssituation in Auftrag zu geben. Dieses Gutachten wäre ein erster wichtiger Schritt zur Evaluation der in den vergangenen Jahren erreichten Entwicklung und Verkaufsergebnisse des A10 Centers. Auf dieser Grundlage kann dann mit den vielen beteiligten Behörden über Verbesserungsmöglichkeiten gesprochen und diskutiert werden. Das A10 Center hat für das Land Brandenburg durchaus eine besondere Bedeutung, darüber waren sich die Beteiligten am 29.01.14 einig.

Bürgermeister Dr. sc. Uwe Malich