wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Wie die ZukunftsAgentur Brandenburg Unternehmen beim Gang auf ausländische Märkte unterstützt

Wie die ZukunftsAgentur Brandenburg Unternehmen beim Gang auf ausländische Märkte unterstützt

31.08.2012 Als zentrale Wirtschaftsfördereinrichtung des Landes Brandenburg setzt sich die ZukunftsAgentur Brandenburg GmbH (ZAB) für die Schaffung und Sicherung von modernen, sozial gerechten Arbeitsplätzen in Brandenburg ein.
ZAB Bild I.JPG
Wir siedeln Investoren an, wir fördern Innovationen, wir helfen beim Energiesparen, wir unterstützen technologieorientierte Gründer und wir begleiten Unternehmen auf ausländische Märkte. Letzteres ist Aufgabe des Teams Außenwirtschaft, Europa-Service in der ZAB. Die zehn Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Teams sprechen nicht nur viele Sprachen, sie kennen sich auch auf vielen Märkten aus: Frankreich, Italien, Polen, Rumänien, Tschechien, China, Russland, Israel, Vietnam, USA oder Kanada, um nur einige der Länder zu nennen, in die wir vielfältige Aktivitäten entwickeln. Ob wir Unternehmensreisen in Länder wie Indonesien, Finnland oder Österreich organisieren, Kooperationstreffen auf Inlandsmessen, wie der jetzt anstehenden ILA 2012 in Schönefeld durchführen oder Einzelunternehmen für europäische Förderprojekte fit machen - meistens geht es darum, möglichst passgenaue, potentielle Geschäftspartner im Ausland zu vermitteln.

Dazu gehört auch, dass wir brandenburgische Unternehmen auf ausländische Zielmärkte vorbereiten. So recherchierten wir für einzelne Unternehmen in jüngster Zeit zum Beispiel den Markt für Gebrauchtautos in Russland und Nordafrika, Lizenzierungsfragen auf dem US-Brandschutzmarkt oder Ausschreibungs- und Geschäftsnuancen in Jordanien. Außerdem organisieren wir Fachveranstaltungen, die sich mit Themen beschäftigen, wie der Antragstellung in der europäischen Forschungsförderung oder wie man das Internet für sein Marketing in China nutzt.

Hervorzuheben ist unsere Kompetenz in allen wirtschaftsrelevanten Fragen der EU. Die ZAB ist Mitglied im größten Netzwerk für kleine und mittelständische Unternehmen weltweit, dem Enterprise Europe Network. 2007 rief die EU-Kommission in Brüssel das Netzwerk ins Leben, das Land Brandenburg finanziert es mit. Hier haben wir direkten Zugang zu mehr als 400 anderen wirtschaftsfördernden Einrichtungen in mehr als 40 europäischen Ländern und Überseestaaten. Täglich vermitteln wir über dieses Netzwerk Kooperationswünsche von nah und fern.

Um Angebote zu ergänzen und um Dopplungen zu vermeiden, arbeiten die Außenwirtschaftsförderer in der ZAB mit vielen anderen Institutionen in Berlin und Brandenburg zusammen, wie den Industrie- und Handelskammern in Cottbus, Frankfurt/Oder und Potsdam, der Technologiestiftung Berlin oder dem Verband der Metall- und Elektroindustrie.
Sprechen Sie uns an - vielleicht können wir auch Ihnen beim Gang auf Auslandsmärkte helfen!

Tel.: 0331 / 660-3205
E-Mail: [E-Mail anzeigen]

Dr. Stefan von Senger, Leiter Team Außenwirtschaft, Europa-Service