wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Wichtige Informationen zum Kitabetrieb Stand 18.12.2020

Wichtige Informationen zum Kitabetrieb Stand 18.12.2020

Liebe Eltern,
auch im Landkreis Dahme-Spreewald steigen die Inzidenzwerte täglich weiter an. (Stand heute: 227,76) Der Landrat steht vor weitergehenden Entscheidungen, die dann durch eine Allgemeinverfügung bekannt gemacht werden.
Unsere Bürgermeisterin Fr. Homuth wurde heute über den Landkreis davon in Kenntnis gesetzt, dass es noch vor Weihnachten aufgrund der dramatischen Lage im Landkreis zu Einschränkungen im Kita- und Hortbetrieb kommen kann. D.h., es ist damit zu rechnen, dass Anfang nächster Woche die Kitas geschlossen werden und nur noch eine Notbetreuung angeboten werden darf.
Der genaue Zeitpunkt für diese Maßnahme ist uns nicht bekannt.
Wir wissen, dass die im Moment nicht abschließend geklärte Betreuungssituation für Ihre Kinder, für Sie schwer nachvollziehbar und unbefriedigend ist. Leider sind wir als kommunale Verwaltung auf die uns zur Verfügung gestellten Informationen und Dokumente angewiesen.
Wir haben uns dennoch dazu entschieden, Ihnen bereits heute das hier eingefügte, von uns erarbeitete, Antragsformular für die Beantragung einer Notbetreuung zur Verfügung zu stellen. 
(Antragsformular Stadt Wildau 18_12_2020.docx)
Weder die Inhalte, noch das Antragsformular sind mit dem Landkreis abgestimmte Dokumente. Hier können sich ggf. noch Änderungen in der folgenden Woche ergeben.
 Bitte lesen Sie die Anträge gründlich. Grundvoraussetzung für eine Notbetreuung ist, dass beide Personensorgeberechtigten in einem der genannten kritischen Infrastrukturbereiche arbeiten müssen.
Davon abweichend, wird voraussichtlich die Notbetreuung auch möglich sein, wenn zumindest ein Personensorgeberechtigter im stationären und ambulanten medizinischen oder pflegerischen Bereich tätig ist. 
 
Bitte füllen Sie die Anträge aus, unterschreiben diese und lassen Sie sich von den Arbeitgebern (von beiden Personensorgeberechtigten) den Antrag bestätigen bzw. reichen Sie eine gesonderte Bestätigung von den Arbeitgebern mit dem Antragsformular ein.
Bitte schicken Sie die Anträge möglichst  per  Mail unter folgender Adresse: betreuungsbedarf.de. 
Über weitere Entwicklungen und Änderungen halten wir Sie auf dem Laufenden.
*/