wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Walpurgisnacht in Wildau

Walpurgisnacht in Wildau

24.04.2014 Es ist bald wieder so weit: Walpurgisnacht in Wildau und nun schon zum 7. Mal.

Mit einem großen Maibaumumzug vom Verwaltungsgebäude der Wildauer Wohnungsbaugesellschaft (WiWO) in der Friedrich-Engels-Straße 40 bis zum Marktplatz in der "Neuen Mitte" beginnt das Spektakel.
Walpurgis_1.JPG
Foto: Walpurgisnacht 2013



Treffpunkt ist um 17.00 Uhr vor der WiWO. Hierzu sind Sie, nicht nur als Träger, sondern auch als Gast herzlich eingeladen. Der Umzug wird von Blasmusik und DJ Matze begleitet.

Nach dem Aufstellen des geschmückten Baumes ab 18.00 Uhr auf dem Marktplatz in der „Neuen Mitte“ erwartet die fleißigen Träger (überwiegend Mitglieder der Wildauer Sportvereine) leckeres Freibier und die jüngsten Hexlein und Teufelchen ein Kinderprogramm mit Hexenspielen, Kinderschminken und Zauberwerkstatt.

Anschließend sind alle herzlich eingeladen ab ca. 19.00 Uhr bei Musik von DJ Matze in den Mai zu tanzen. Denn der Marktplatz in Wildau wird für eine Nacht zum Hexentanzplatz. Illuminierte Bilder der Gruppe Vexus werden die historischen Hausfassaden und die Platanen rund um den Platz in ein einzigartiges Gemälde aus Licht und Farben verwandeln und alle Besucher durch diese mysthische Nacht der Nächte begleiten.

Kommen Sie am 30. April auf den Markplatz in Wildau – möglichst verkleidet als Hexe oder Teufel, denn jeder kostümierte Besucher erhält ein Freigetränk (so lange der Vorrat im Hexenkessel reicht)!

Und für alle, die an dem Abend verhindert sind oder einfach noch nicht genug haben, geht es erstmals am 01. Mai mit einem Frühlingskonzert weiter. Von 11.00 bis 16.00 Uhr erklingt Volksmusik des „Edelweiss-Expresses“, bei der mitgeschunkelt und getanzt werden darf. Beim Frühlingskonzert wird zusätzlich ein „Eisbeinessen“ angeboten.

Also, kommen Sie auf den Marktplatz nach Wildau und tanzen Sie mit uns gemeinsam in den Mai!

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei.

Volker Klich, Wildauer Wohnungsbaugesellschaft (WiWO) und Katja Lützelberger, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Wildau