wildau.de »Startseite »Wahlen 2019 »Wahlhelfer und Wahlhelferinnen gesucht für Landtagswahl am 1.September 2019
18.06.2019 Nach zwei Wahlterminen in diesem Jahr ist noch nicht lange nicht Schluss. Am 1. September 2019 wird der Landtag gewählt.
Für die Stadt bedeutet das, dass wieder 8 Urnenwahllokale mit ehrenamtlichen Helfern besetzt werden müssen.
Im Prinzip kann jeder als Wahlhelfer tätig werden, der selbst wahlberechtigt ist und in Wildau wohnt. Mitglieder von Wahlausschüssen oder Wahlbewerber dürfen selbst nicht tätig werden.
Im Vorstand eines Wahllokals werden in der Regel fünf bis sieben Bürgerinnen und Bürger eingesetzt. Zu den Aufgaben gehören u.a. die Kontrolle, ob die Wahlberechtigten im richtigen Wahllokal sind, Ausgabe der Stimmzettel, das Auszählen der Stimmen nach Schließung der Wahllokale und die Entscheidung über Beschlussfälle. Besondere Kenntnisse werden nicht vorausgesetzt, alle notwendigen Informationen erhält der/die Wahlvorsteher/in und sein/e Stellvertreter/in durch Schulungen und Informationsmaterial.
Der Einsatz beginnt morgens um 7 Uhr und endet, wenn alle Stimmen ausgezählt sind. Gibt es ausreichend Wahlhelfer kann jeder Wahlhelfer im Laufe des Tages in Absprache mit dem Vorstand und den anderen Wahlhelfern Pausen einlegen. Für Kaffee und Getränke sowie einen kleinen Imbiss sorgt die Stadtverwaltung.
Wahlhelfer erhalten ein Erfrischungsgeld in Höhe von je 25 €; der Vorstand und sein Stellvertreter erhalten je 35 €.
Wir versuchen die Wünsche nach einem bestimmten Wahllokal zu berücksichtigen. Zur Auswahl stehen: das Volkshaus, die Grundschule, die Stadtbibliothek, die Kita Wirbelwind, das Seniorenheim, die Villa 34, das Technologie- und Gründerzentrum sowie der Familientreff „Kleeblatt“.
Sollten Sie noch Fragen haben oder Interesse an einer Mitarbeit in einem Wahllokal können Sie mich gerne kontaktieren:
Heike Jordan
Telefon: 03375/505452 oder per Mail: [E-Mail anzeigen]