wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Vernissage im Volkshaus Wildau

Vernissage im Volkshaus Wildau

05.04.2013 Am 10. April 2013 um 18 Uhr findet  im Volkshaus Wildau wieder eine Vernissage statt, in deren Rahmen mehrere Ausstellungen eröffnet werden.

Im Mittelpunkt steht die Fotoausstellung von Gerta Stecher zum Thema „Uckermärker Kreuze – liebliche Landschaft leicht lädiert“. 
Uckermärker Kreuze.jpg
Die Ausstellung erzählt vom Kontrast einer reizvollen, durch Hügel, Seen, Felder und Wälder charakterisierten Brandenburger Region und den an herrlichen Alleen und Chausseen zu findenden "Grab Kreuzen“. Die gezeigten Fotos sollen den Blick für dieses Missverhältnis von Leben und Sterben schärfen und das Verantwortungsbewusstsein aller Mitbürger dafür stärken, die Zahl der Autounfälle zu minimieren.
Dieses Anliegen der Fotografin wird unterstützt durch die Präventionsstelle der Polizei in Brandenburg und durch Fahrschulen der Region.





Darüber hinaus zeigen Jaroslawa und Manfred Sommerfeldt, beide in Göhren auf Rügen lebend, er „alter Wildauer“, ihre Werke zum Thema „Lebenswelten“.

Des weiteren präsentiert Michael Pruhs erstmals seine Gemälde der Öffentlichkeit. Er ist in Niederlehme wohnhaft, seine Ausstellung trägt den Titel „Farbenspiele der Natur“.

Die Wildauer Fotografin Halo Klank-Neuendorf hat Fotografien zum Thema „Wildau-ein Ort zum „Wohlfühlen“ zusammengestellt. Diese waren bereits anlässlich des 90. Geburtstags von Wildau im September 2012 im Volkshaus Wildau ausgestellt. Auch die Werke der Grundschule Villa Elisabeth zum Thema „Wildau und Niederlehme aus Naturrohstoffen“ konnten zu diesem Zeitpunkt besichtigt werden. Da es sich dabei jedoch nur um einen kurzen Besichtigungszeitraum handelte, sollen diese Ausstellungen der Öffentlichkeit noch einmal für einen längeren Zeitraum zur Verfügung gestellt werden.

Darüber hinaus hat auch Walter Berger aus Wildau eine neue Ausstellung vorbereitet. Diese trägt den Titel „Berger-Bilder – Die Farbenspiele der Natur“.

Die Leiterin des Kunstfoyers Wildau, Gisela-Margret Obst, hat sich ebenfalls etwas Neues einfallen lassen: „Acrylarbeiten hinter Glas“ lautet das Thema ihrer neuen Ausstellung.

Kommen Sie ins Volkshaus Wildau und besichtigen Sie diese vielfältigen Ausstellungen. Insgesamt werden sie bis Anfang Juni zu sehen sein.

Die musikalische Umrahmung am Eröffnungsabend erfolgt durch Kurt Gnichwitz.

Katja Lützelberger, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit