wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Vernissage „Zu zweit in bunt“ im Volkshaus Wildau (02.07.2015)

Vernissage „Zu zweit in bunt“ im Volkshaus Wildau

03.07.2015 Am 2. Juli 2015 fand im Volkshaus Wildau die Vernissage „Zu zweit in bunt“ von Petra Brinkmann und Ilka Sprenger statt.

Eröffnet wurde sie von der Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Katja Lützelberger, in Vertretung des Bürgermeisters, die sich mit Präsenten und den passenden Worten bei den kleinen und großen Künstlerinnen und Künstlern bedankte.
Vernissage Zu zweit in bunt am 2.7.2015_Foto Florian Zwinger.docx.jpg
Trotz des sehr warmen Sommerwetters fanden viele kunstinteressierte Gäste ihren Weg ins Volkshaus Wildau, wo sie ausnahmsweise bereits im Freien, vor den Türen des Hauses mit einem Sektempfang begrüßt wurden.

Die Ausstellung der beiden Künstlerinnen, die sich auf allen Fluren des Hauses erstreckt, trägt zu Recht den Namen „Zu zweit in bunt“, denn beide Künstlerinnen haben eine besondere Affinität für leuchtende Farben. Sie bevorzugen Acrylfarben, malen gegenständlich und bevorzugt Themen aus dem alltäglichen Nahbereich sowie ihrer Fantasie. Ihre Werke sollen Gedanken und Gefühle beim Betrachter erwecken. Gefühle, wie schöne Erinnerungen, Urlaube und auch Sehnsüchte, oder auch nur ein Dekoelement, so, wie der Besucher es ganz individuell sieht.

Ilka Sprenger und Petra Brinkmann hatten schon viele Ausstellungen in Brandenburg und Berlin, doch eine so große Gemeinschaftsausstellung wie diese im Volkshaus Wildau, das ist auch für die beiden Künstlerinnen etwas ganz Besonderes. Sie hoffen auf zahlreiche Besucher und Reaktionen in den nächsten Monaten. Die Ausstellung verbleibt noch bis Ende September im Volkshaus Wildau und kann während der Öffnungszeiten des Hauses besucht werden.

Nähere Informationen über die ausstellenden Künstlerinnen finden Sie im Internet unter: www.ilka-sprenger.de und www.malerei-petra-brinkmann.de.

Im Rahmen der Vernissage wurden auch den Gewinnern des Malwettbewerbs des Bürgermeisters, der anlässlich des Kindertages am 01. Juni stattfand, ihre Preise übergeben. Das Thema in diesem Jahr lautete: „Was ist Landwirtschaft? Bitte male es auf!“. Zu den Gewinnern gehören Jann Clemens Herrmann und Niklas Päper aus Wildau sowie Mila und Kamil Wallburg aus Eichwalde. Auch ihre Bilder verbleiben noch bis Ende September im Volkshaus Wildau.

Für die musikalische Eröffnung der Veranstaltung sorgte die Musikschule Seeliger aus Wildau mit ihrem Lehrer Holger Kunow sowie seiner Schülerin Dana Hintze (15 Jahre alt), welche drei zauberhafte Lieder auf dem Keyboard spielte.

Es war ein gelungener, kunstvoller und warmer Sommerabend im Volkshaus Wildau, das damit wieder ein Stück mehr zum „Kulturhaus“ wie früher wurde. Kommen Sie ins Volkshaus Wildau und sehen Sie sich die schönen, farbenfrohen Kunstwerke an.

Katja Lützelberger, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit