wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Vernissage „Frühling“ im Volkshaus Wildau (29.04.2016)

Vernissage „Frühling“ im Volkshaus Wildau

02.05.2016 Wieder einmal ist der Frühling in die Flure des Wildauer Volkshauses eingezogen. Am 29. April 2016 um 18 Uhr wurde die Ausstellung zum Thema „Frühling“ von der Referentin für Öffentlichkeitsarbeit, Katja Lützelberger, eröffnet. Sie empfing alle Gäste herzlich und stellte die Künstler und Künstlerinnen und ihre jeweiligen Ausstellungen vor.
Manfred Tadra (1).jpg
Die musikalische Umrahmung der Veranstaltung erfolgte durch Millane Neuland, Schülerin  an der Musikbetonten Gesamtschule „Paul Dessau“ in Zeuthen, welche den ganzen Abend erfrischenden und schwungvollen Gesang präsentierte. Passend zum Thema „Frühling“ spielte auch das sonnige Wetter mit und man begrüßte die neue Jahreszeit.

Im Eingangsbereich im Erdgeschoss, wo die Eröffnung stattfand, begannen auch die Ausstellungen. Den Anfang machte die stellvertretende künstlerische Leiterin des Kunstfoyer Wildau und Fotografin Halo Klank-Neuendorf mit ihrer neuen Fotoreihe zum Thema „Portugal Algarve“. Beim Schlendern durch die Flure konnten sich die Besucher weiter inspirieren lassen. Im Erdgeschoss links und im Flur vor der Abteilung des Bürgermeisters befinden sich Bilder von Manfred Sommerfeldt zum Thema „Natur“ und einige expressionistische Arbeiten. Dort zeigt die Künstlerin und Schriftstellerin Jaroslawa Sommerfeldt den Zyklus „Maidan – Ukrainische Geschichte“ sowie mehrere Fantasiebilder. Darüber hinaus präsentierte sie ihre vier neuen Romane. Vor dem Einwohnermeldeamt zeigt die Hobby-Fotografin Gisela Michailov kunstvolle Fotografien zum Thema „Bulgarische Schwarzmeerküste“. Im Flur der Hauptverwaltung sind Werke der Rekis-Malgruppen unter Leitung von Elke Schottmann zu sehen. Unter dem Motto: „Es kann Dir jemand die Tür öffnen, hindurch gehen musst Du selbst!“ wurden beeindruckende Arbeiten gefertigt und zusammen mit den Treppenlabyrinth-Bildern von Kathrin Lüdke ist dort eine interessante Ausstellung zu finden. In der Nische des Seiteneingangs sind außerdem noch Werke zum Thema „Impressionistische Landschaft“ von Schülerinnen der Musikbetonten Gesamtschule „Paul Dessau“ ausgestellt. Im Grundkurs Kunst, unter der Leitung von Lidia Pluciennik, entstanden die Bilder von den Landschaften von Marie-Christine Burot, Lydia Flegel, Emily Rutz, Lisa Steinberg, Fabienne Weniger, Sina Wilbrand, Nina Wunderlich und Nathalie Zweigert. Sie alle zeigen die Vielfalt und Schönheit der Natur. Gisela-Margret Obst präsentiert ihre neuen Kunstwerke im Flur vor dem Sekretariat des Bürgermeisters. Die Bilder zeigen eine intensive Auseinandersetzung mit leuchtenden Farben, gemalt in Acryltechnik, und stehen unter dem Thema „Farblabyrinth“. In der Galerie im ersten Obergeschoss kann man die Gemälde von Rian Dreuw bestaunen. Sie zeigen großformatige Blumenmotive auf Leinwand mit aussagekräftigen Farben. Darüber hinaus befinden sich im Flur der Finanzverwaltung Werke zum Thema „Frühling“ von Veronika Hieronymus, dem neuesten Mitglied des Kunstfoyers Wildau. Die überwiegend in Aquarelltechnik gemalten Bilder wecken Gefühle von Leichtigkeit und Freude.

Es war ein sehr gelungener Abend mit den vielseitigen Künstlerinnen und Künstlern. Kommen Sie noch bis Ende Juni in das Volkshaus Wildau, um sich die Kunstwerke anzusehen.

Laura Kasthönig
Praktikantin der Stadt Wildau
Fotos von Gisela Michailov, Wolfgang Reineck und Manfred Tadra
Meldungsarchiv