wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Unwetter in Wildau – Unsere Feuerwehrkameraden im Dauereinsatz

Unwetter in Wildau – Unsere Feuerwehrkameraden im Dauereinsatz

03.09.2015 In der Nacht vom 31. August zum 1. September 2015 wurde Wildau von einer nur kleinen, aber sehr heftigen sog. Gewitterzelle heimgesucht. Ein Teilgebiet von Wildau wurde kurzzeitig von extrem starken Stürmen (deutlich über der Orkanstärke) getroffen.
Feuerwehr Wildau (3).jpg
Das Unwetter führte zu schweren Schäden, vor allem im Waldbestand der Statdt Wildau. Die umgefallenen Bäume und herabstürzenden Äste beschädigten etliche Fahrzeuge und Wohnhäuser. Zum Glück ist es nicht zu Verletzungen von Bürgern gekommen. Um 01.24 Uhr morgens wurde unsere Freiwillige Feuerwehr alarmiert. Die Kameraden wurden zu insg. 53 Einsätzen gerufen. Sie arbeiteten bis 18.30 Uhr am 1. September durch. Auch in den Folgetagen musste die Feuerwehr noch Einsätze wegen der Sturmschäden fahren. Die Umwetterschäden waren erheblich. Aber unsere Feuerwehr konnte mit großem Einsatz relativ kurzfristig die akuten Gefahren durch umstürzende Bäume und herabfallende Äste beseitigen und damit vor allem die Verkehrswege wieder frei machen. Die Kameraden der Feuerwehr arbeiteten bis an ihre Leistungsgrenzen. Es waren insgesamt 28 Kameraden im Einsatz. Ein großer Teil von ihnen die gesamte Einsatzzeit. Vor der Einsatzbereitschaft und Leistung der Kameraden können wir Wildauer nur den Hut ziehen und uns herzlich bedanken.

Das Team der Freiwilligen Feuerwehr hat funktioniert. Umfangreich sind technische Mittel zum Einsatz gekommen. Sehr gut bewährt hat sich unter anderem das vor zwei Jahren angeschaffte Hubrettungsfahrzeug. Wir können froh und stolz sein über/auf unsere Feuerwehr.

Dr. Uwe Malich, Bürgermeister