wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Unbefugter Eingriff in das Wasserbüffelgehege auf den Dahme-Wiesen in Wildau
22.09.2017 Am Dienstag, dem 19. September 2017, hat eine unberechtigte Person die Schlösser der Tore des Wildauer Wasserbüffelgeheges in den Dahme-Wiesen aufgebrochen und die Tore geöffnet, so dass die Wasserbüffel das Gehege verlassen konnten, und zwar in Richtung der südlichen Schwartzkopffsiedlung (Richard-Sorge-Straße) und damit auch in Richtung der Landesstraße L401.
Derjenige, der sich an dem Büffelgehege und an den Wasserbüffeln vergangen hat, hat mit seinem Handeln sehr große Gefahren für Menschen (Bewohner der Schwartzkopffsiedlung) und besonders auch für Verkehrsteilnehmer (L401) heraufbeschworen. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Polizei den Täter schnell ermitteln und überführen kann, insbesondere um die Wiederholung entsprechender Eingriffe zu verhindern.

Wenn Sie Hinweise zum Täter haben, so werden diese in der Stadtverwaltung Wildau unter der Telefonnummer 03375/505410 gern entgegen genommen.

Dr. Malich
Bürgermeister
Meldungsarchiv