wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Umwelttag am 20. April 2013

Umwelttag am 20. April 2013

23.04.2013 Sehr geehrte Wildauer Bürgerinnen und Bürger, liebe Schülerinnen, Schüler und Jugendliche aus dem Jugendclub, verehrte Lehrerinnen, Lehrer und Eltern,

auch in diesem Jahr wurde der Umwelttag dank Ihrer und Eurer fleißigen und engagierten Mitarbeit erfolgreich durchgeführt.
In den Einsatzgebieten:

- Grünbereich hinter der Sport- und Schwimmhalle/ Schluchtweg,
- Kurpark und Pulverberge/ Bereich Regenrückhaltebecken, Wildbahn, Röthegrund II
- Hasenwäldchen, Freiheitsstraße/Ecke Fliederweg
- Waldbereich am Friedhof, Miersdorfer Straße
- Lauseberge, Bereich um den Tonteich
- Grünbereich Umfeld Ludwig-Witthöft Oberschule und
- Kleingartenverein am Turnplatz, Anglerverein

wurden von Wildauer Bürgerinnen und Bürgern, 45 Schülerinnen und Schülern der Grundschule und der Oberschule gemeinsam mit Lehrerinnen, Eltern und Großeltern, 14 Mitgliedern der Kids-Feuerwehr, 12 Jugendlichen des Jugendclubs und 35 Mitgliedern des Kleingarten-  und Anglervereins insgesamt 12 m³ Mischmüll, Schrott, Auto- und Fahrradreifen, Elektronikschrott und Farbreste in einen Container verbracht. Es ist jedes Jahr erschreckend, was manche Mitmenschen gedankenlos oder skrupellos in der Natur entsorgen.

Unser Dankeschön gilt allen fleißigen Helfern, die am Umwelttag oder vorher an vielen Ecken in Wildau aktiv waren. Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren Frau Schneider, Herrn Siebert, Frau Damm, Herrn Starke, Herrn Ide, Herrn Bäcker, Frau Eichenauer, Herrn Schmidt und Herrn Schliemann, die den Einsatz an den einzelnen Sammelstellen organisiert und koordiniert haben.

Einen Höhepunkt bildete das gemeinsame abschließende Beisammensein im Restaurant des Wildorado. Bei Pommes, Würstchen, Gulaschsuppe und Eis stärkten sich die Teilnehmer am Umwelttag nach dem Einsammeln des Mülls.
Natürlich wäre es viel besser, wenn gar keine Schmutzecken mehr entstehen würden. Wenn wir alle mit noch mehr Rücksichtnahme, Disziplin und Aufmerksamkeit das Zusammenleben in unserem Ort gestalten, kann es gelingen, an künftigen Umwelttagen vorrangig Pflegemaßnahmen durchzuführen und nicht mehr säckeweise Müll aus den Grünbereichen schleppen zu müssen.

Hinweise und Anregungen für die Vorbereitung und Durchführung künftiger Umweltaktionen nehmen wir jederzeit dankbar entgegen.
Ich möchte mich hiermit recht herzlich bei allen Teilnehmern am Umwelttag 2013 bedanken und hoffe, dass Sie auch wieder im Jahr 2014 dabei sind.

Dr. Uwe Malich
Bürgermeister