wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »TRAINICO: Training auf einem echten Flughafen

TRAINICO: Training auf einem echten Flughafen

22.04.2014 Die ersten Teilnehmer der Fortbildungsklasse für Airport Ramp Handling Assistants trainieren seit April auf dem TRAINICO Airport Training Center in Finsterwalde-Schacksdorf (Lausitz Flugplatz).
TRAINICO_Schacksdorf_ARHA_BeladungMaschine.jpg
Damit bietet TRAINICO als einziger Aus- und Weiterbildungsträger für Berufe der Luftfahrt in Deutschland die Gelegenheit, Schulungen und Praxistrainings unter frei wählbaren Bedingungen auf einem aktiven Flughafen durchzuführen.

Airport Ramp Handling Assistants (ARHA), auch Vorfeldmitarbeiter genannt, schaffen die grundle-gende Basis für einen reibungslosen Flugverkehr. Sie überwachen und koordinieren in enger Ab-stimmung mit der Einsatzzentrale alle Dienstleistungen, die während der Bodenzeit nötig sind, um einen schnellen Weiterflug zu gewährleisten. Dazu gehören Tätigkeiten wie Treibstoffbetankung, Frischwasserbefüllung, Be- und Entladung von Frachten und Gepäck sowie die Überwachung des Boardings beim Einstieg der Passagiere unter Einhaltung sämtlicher Luftsicherheitsvorschriften. Vor dem Hintergrund von steigendem Effizienzdruck und kürzer werdenden Standzeiten am Boden wird eine zügige und gut koordinierte Abfertigung immer wichtiger.

Im Rahmen ihrer fünfmonatigen Fortbildung zum Airport Ramp Handling Assistants können die Teil-nehmer praktische Trainings für die Flugzeugabfertigung auf dem TRAINICO Airport Training Center absolvieren. Vorfeldarbeiten zu Trainingszwecken auf einem eigenen Flughafen durchzuführen ist deutschlandweit einzigartig. Der ehemalige Militärflughafen, der in unmittelbarer Nähe zur Kreisstadt Finsterwalde liegt, bietet neben einem ca. 3.000 qm großen Hangar und ca. 40 ha Vorfeld sämtliche Geräte, die für die Flugzeugabfertigung benötigt werden. Dazu gehören zum Beispiel Flugzeugschlepper, Zugmaschinen und das Förderband.

Durch die Schulung an Original-Geräten und Fahrzeugen benötigen die Teilnehmer nach dem Ende ihrer Ausbildung eine deutlich geringere Einarbeitungszeit und sind sofort produktiv am Flughafen einsetzbar. Geplant ist zukünftig das Trainingsgelände auch für elektromechanische Arbeiten am Fluggerät auszubauen. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter: www.trainico.de.

Grit Steckmann, Marketing, TRAINICO GmbH