wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Stadt- und Straßenfest in Wildau

Stadt- und Straßenfest in Wildau

02.09.2013 Am 7.9.2013 findet in Wildau vor den Toren des Volkshauses in der Karl-Marx-Straße 36 das „Stadt- und Straßenfest“ statt, zu dem wir alle Wildauerinnen und Wildauer sowie Gäste aus nah und fern herzlich einladen.
90 Jahre Wildau 2012 .JPG
Bild: "Tag des offenen Denkmals" am 09.09.2012 Tag unter dem Motto "90 Jahre Wildau"

Beginn ist um 13 Uhr mit einer Führung durch das Volkshaus mit der bekannten Ortschronistin Irmgard Hornung. Um 13.30 Uhr ertönen Klänge des SG Mittenwalde Spielmannszug 1926 e.V., welcher am S-Bahnhof Wildau mit seinem Spiel beginnt und sich dann in Richtung Volkshaus bewegt.
Dort angekommen wird der Spielmannszug die anwesenden Gäste bis zur feierlichen Eröffnung durch die Rede des Bürgermeisters Dr. Uwe Malich unterhalten. Im Anschluss daran erfolgt die Vorstellung des abwechslungsreichen Programms durch die Referentin für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtmarketing, Katja Lützelberger, und die feierliche Eröffnung der neuen Ausstellungen im Volkshaus. Auf nahezu allen Fluren gibt es neue Kunstwerke zu besichtigen. Gleich im Eingangsbereich präsentiert Bernd Gröber “Die siebte Dimension - Kunst trifft Chaos“. In einer Nische im Eingangsbereich links befinden sich „Blütenträume" von Ursula Ender. Ebenfalls im Erdgeschoss sind die Ausstellungen "Encaustic - Maltechnik aus der Antike“ von Sonja Garbe (im Flur vor dem Einwohnermeldeamt) und „Petra – Felsenstadt der Nabatäer“ von Dr. Detlef Edler zu besichtigen. Im Treppenaufgang zum Büro des Bürgermeisters wird die Ausstellung "Wieder Sommer“ von Sabine Sommer gezeigt, die neben Gemälden auch Keramikkunstwerke präsentiert. In der Galerie im Obergeschoss präsentiert der Verein HilfsWaise e.V eine „Foto-Ausstellung über das Alltagsleben von Waisenkindern in äthiopischen Waisenhäusern". Des weiteren werden im Obergeschoss Auszüge der Ausstellungen „55 Jahre Schmieden in Wildau“ und „55 Jahre Kurbelwellen aus Wildau“ des Vereins der Ingenieure, Techniker und Wirtschaftler der Region Dahme-Spreewald e.V. und die Gewinnerbilder des Malwettbewerbs des Bürgermeisters zu sehen sein. Die Werke der übrigen Teilnehmer am Malwettbewerb des Bürgermeisters werden im großen Saal präsentiert, wo auch die Fotoausstellung von Lothar-Michael Peter „Wildaus stille Landschaften während des Umbruchs – ein fotografischer Streifzug in schwarz-weiß“ für diesen Tag als Sonderausstellung gezeigt wird.

Danach geht es um ca. 14.30 Uhr weiter im Programm mit dem Singekreis Wildau und ihrem Programm „Singt mit uns“, welches das Publikum sicher zum Mitsingen und Mitklatschen motiviert. Ca. 15 Uhr gibt es dann eine kleine Überraschung, die noch nicht verraten wird, bevor um 15.15 Uhr das PIANLOLA Chansontheater mit Lola Bolze und Jorge Idelsohn eine wunderbare Mischung aus Berliner Kabarett und der Tangomusik Argentiniens präsentiert. Die Wirkung der Tangomusik wird verstärkt durch „Tango-Argentino“, getanzt von Paaren des neu gegründeten Tanzsportclubs „KWWildau“ mit Trainingsstätte des Tangos in Wildau.

Gegen 16 Uhr wird der Minister für Infrastruktur und Landwirtschaft des Landes Brandenburg, Jörg Vogelsänger, die kürzlich fertig gestellte Landesstraße 401 offiziell eröffnen, bevor ca. 16.15 Uhr Thomas Seyer seinen „Wildau-Walzer“ präsentiert. Unterstützt wird er dabei von Paaren des Tanzsportclubs „KWWildau“.

Im Anschluss daran um ca. 16.30 Uhr erklingen Töne von Paul Schunkel & Mia Munkel sowie dem kleinen Harry in ihrem Programm „Mit Kittelschürze und ATA - ATA Scheuersand - neue Wege übers Land“.

Den Abschluss des Programms im Freien bildet dann um 18 Uhr eine Führung mit der Ortschronistin Irmgard Hornung durch die unter Denkmalschutz stehende Schwartzkopffsiedlung.

Während des Programms stehen im Volkshaus auch Mitarbeiter der Stadtverwaltung für Fragen rund um Wildau zur Verfügung und es gibt interessantes Material über Wildau. Zudem kann sich bei Ines Hahn jeder Gast gegen einen kleinen Obolus seinen eigenen Korb individuell nach seinen Wünschen anfertigen. Bei Maja Kemnitz gibt es kleine Geschenkideen, Verpackungen aus Papier, Briefumschläge, Buntpapier – alles echte Handarbeit. Zudem erklärt und führt sie vor, wie man Papier herstellt und selbst Bücher bindet. Christa Rinke präsentiert ihre Kerzenkunst und erläutert, wie man Kerzen herstellt. Bei Hendrikje Lehmann von euseelia gibt es Bastelspaß für Groß und Klein und der KJV e.V. bietet ebenfalls jede Menge Unterhaltsames.

Die Versorgung mit Speisen und Getränken übernehmen die Wildauer Servicegesellschaft, die Bäckerei Scholz, die Firma Mobarcon sowie der Familientreff „Kleeblatt“ mit leckeren selbstgebackenen Waffeln – alle aus Wildau.

Zu beachten ist, dass am 7.9.2013 leider die S-Bahnunterführung gesperrt ist und Schienenersatzverkehr besteht.

Katja Lützelberger, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit