wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Stadt Wildau und Technische Hochschule Wildau paraphieren langfristige Kooperationsvereinbarung

Stadt Wildau und Technische Hochschule Wildau paraphieren langfristige Kooperationsvereinbarung

12.09.2013 Im Rahmen der feierlichen Schlüsselübergabe für den neuen Campusbereich II der Technischen Hochschule Wildau haben die Stadt Wildau und die Hochschule am Mittwoch, dem 11. September 2013, eine neue langfristige Vereinbarung über partnerschaftliche Zusammenarbeit paraphiert.
CampusbereichII_Wildau_01.jpg
Schwerpunkte sind unter anderem die Verbesserung der Rahmenbedingungen für die Entwicklung des gesamten Wirtschafts- und Wissenschaftsstandortes, die Erschließung neuer Entwicklungspotenziale, die Nutzung vorhandener Synergieeffekte und die weitere Erhöhung der Lebensqualität.

Bürgermeister Dr. Uwe Malich: „Seit Jahren arbeiten Stadt und Hochschule eng zusammen, um die Bedingungen für Lehre, Forschung und Innovation kontinuierlich zu verbessern. Mit der Kooperationsvereinbarung wollen wir eine weitere Qualitätssteigerung in unseren Beziehungen erreichen.“

Prof. Dr. László Ungvári, Präsident der TH Wildau: „Die positive Entwicklung unserer Hochschule hat entscheidend dazu beigetragen, dass Wildau sich innerhalb von zwei Jahrzehnten zu einem integrierten Wissenschaft- und Wirtschaftsstandort mit hoher Lebensqualität gewandelt hat und seit dem 1. April dieses Jahres die Bezeichnung ‚Stadt‘ trägt. Die partnerschaftliche Kooperation wollen wir im Rahmen der Vereinbarung mit noch mehr Erfolg fortführen.“

Zum Hintergrund:
Die TH Wildau zählt für die Stadt Wildau zu den herausragenden Standortfaktoren. Sie zieht mehr als 4.000 junge Leute mit akademischem Bildungshunger in die Region, gehört mit mehr als 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu den größten Arbeitgebern, bringt Kaufkraftzuwachs und höhere Steuereinnahmen, bereichert das Kultur- und Freizeitangebot und beeinflusst nachhaltig den Städtebau. Zudem lenkt sie die Aufmerksamkeit der Fachwelt im In- und Ausland auf die Hochschulstadt Wildau.
Umgekehrt bietet die Stadt Wildau als integrierter Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort mit hoher Lebensqualität das kreative Umfeld, wo sich akademische Lehre und Forschung an der TH Wildau langfristig erfolgreich entwickeln können. Städtische Verwaltung und ortsansässige Wirtschaft profitieren unmittelbar davon – durch gut ausgebildete junge Fach- und Führungskräfte aus den Reihen der Absolventinnen und Absolventen, durch zahlreiche FuE-Kooperationen und -Projekte, Netzwerke für den Wissens- und Technologietransfer sowie speziell auf die kommunalen und regionalen Bedürfnisse zugeschnittene Weiterbildungsprogramme.

Bernd Schlütter, Technische Hochschule Wildau [FH]