wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Sport trifft Politik

Sport trifft Politik

10.04.2012 Zum sportpolitischen Stammtisch hatte der Bürgermeister Herr Dr. Uwe Malich am 14. März 2012 eingeladen. In den Räumlichkeiten des Wildorados wurde rückblickend auf das Jahr 2011 geschaut und über die allgemeinen Probleme und Entwicklungen in den einzelnen Vereinen gesprochen und diskutiert.
t_lq_freizeit_vereine.jpg
Der Einladung gefolgt waren viele Vertreter von Wildauer Sportvereinen sowie der Rektor der Grundschule, Herr Fischer, und der Geschäftsführer der Wildauer Sportbetriebsgesellschaft, Herr Kurrat.
Hallenkapazitäten, Kunstrasenplatz
Auch in diesem Jahr war die Auslastung der Hallenkapazitäten ein wichtiges Thema. Die zur Verfügung stehenden Nutzungszeiten in den Sporthallen sind voll ausgeschöpft und es besteht Bedarf an zusätzlichen Trainingszeiten. Die Schaffung eines Kunstrasenplatzes (gemäß Masterplan) wäre der erste Lösungsansatz für die Kapazitätsprobleme. Die anwesenden Vereine haben sich einstimmig dafür ausgesprochen, dass im Rahmen der Umsetzung des Masterplanes die Erschaffung eines Kunstrasenplatzes die höchste Priorität hat. Die Spende des Real Marktes in Höhe von 10.000,- EUR sollte für die Beauftragung eines Planungsbüros verwendet werden. Das einstimmige Votum der anwesenden Vereine zugunsten der Planung des Kunstrasenplatzes wurde in Kenntnis der Tatsache abgegeben, dass der Zeitpunkt der Realisierung des Kunstrasenplatzes derzeit nicht absehbar ist und von der finanziellen Gesamtsituation der Gemeinde Wildau abhängig ist.

Soziale Aspekte
Die sozialen Aspekte der Sportvereine waren weiterhin ein Punkt, der beim sportpolitischen Stammtisch angesprochen wurde. So wurde über das Thema Bildungspaket noch einmal diskutiert. Dessen ungeachtet bleibt es bei dem bisherigen Selbstverständnis des organisierten Sports, Kindern und Jugendlichen, die Freude am Sport zu ermöglichen und dies unabhängig vom Einkommen und sozialen Status des Elternhauses. Es kam der Hinweis, die Möglichkeit zur Inanspruchnahme des Bildungspaketes nicht über die Kinder zu regeln, da dies ein sehr sensibles Thema bei den Kindern und Jugendlichen ist. Die Grundschule, die Vereine und auch die Verwaltung werden diesbezüglich Hand in Hand arbeiten und sich gegebenenfalls mit Informationen gegenseitig unterstützen.

Sanierung des Schwimmbeckens im Wildorado
Herr Kurrat geht von einer fünfmonatigen Sanierungsdauer (01. Mai – 20. Oktober 2012) aus. Die Kosten belaufen sich auf ca. 1 Million Euro. Die Sanierung ist unerlässlich, da die Abdeckung zwischen dem Beckenrand und der Rinne, der sogenannte Beckenumlauf, undicht ist. Außerdem erweist sich die alte Lüftungsanlage als suboptimal. Die sanierte Schwimmhalle wird 20 Prozent weniger Energie als bisher verbrauchen. Das Wildorado bleibt auch während der Sanierung geöffnet (ausgenommen des Schwimmbeckens).

Klubhaus an der Dahme
Die betroffenen Vereine signalisierten die Sensibilität dieses Themas, da es hier einige Interessenskonflikte gibt. Es wurde aber erkannt, dass es sinnvoll und zweckmäßig ist, die einzelnen Probleme sachlich und mit Kompromissbereitschaft anzugehen, um auch ein gegenseitiges Verständnis zu entwickeln und um gemeinsam Lösungsstrategien zu erarbeiten.

Mitgliedersuche Kinder- und Jugendbeirat
Herr Schliemann informierte darüber, dass ca. 950 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Alter zwischen 12-24 Jahren durch die Gemeinde angeschrieben wurden mit dem Ziel, neue Mitglieder für den Kinder- und Jugendbeirat zu finden. Die Sportvereine wurden gebeten, zu prüfen, ob es geeignete Kandidaten im Verein gibt. Allerdings wiesen die Vereine darauf hin, dass die Gewinnung von ehrenamtlichen Mitstreitern sich auch in der Vereinsarbeit als ein schwieriges Thema erweist.

An dieser Stelle sei allen Anwesenden noch einmal für ihr ehrenamtliches Engagement im Rahmen der Vereinsarbeit gedankt. Ohne die tolle Vereinsarbeit, wie sie in Wildau erfolgt, wäre es nicht möglich, so ein breites Spektrum an Freizeitmöglichkeiten anzubieten, welche maßgeblich dazu beitragen, dass Wildau nicht nur ein Wirtschaft- und Wissenschaftsstandort, sondern auch ein Ort mit hoher Lebensqualität und ein „Ort der Vielfalt“ ist.

H. Ulbrich, Hautverwaltung und Katja Lützelberger, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit

Mitgliederzahlen der Sportvereine im Jahr 2012 / gesamt 1.644

Vereine

Mitglieder

SV Motor Wildau e.V.

  • 454

Dt. Anglerverband BG Wildau 1965 e.V.

  • 30

Anglerverein Wildau 1916 e.V.

  • 133

Tauchsportgemeinschaft Dubrow Wels 68 e.V.

  • 42

1.VC Wildau e.V.

  • 96

Wassersportclub Wildau e.V.

  • 138

HSV Wildau 1950 e.V.

  • 323

Kraftsportverein Wildau e.V.

  • 24

SG Phönix Wildau 95 e.V.

  • 292

Pferdesportverein PSV „Kronprinz“ e.V.

  • 39

Fechtclub Wildau e.V.

  • 52

Schulsportverein Villa Elisabeth e.V.

  • 21