wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Soziales Engagement für kongolesische Kinder

Soziales Engagement für kongolesische Kinder

27.09.2013 Der 3. Oktober ist ein bedeutender Tag in der deutschen Geschichte. Grund genug für uns, denen zu helfen, die sozial schlechter gestellt sind. Wir, die SG Phönix Wildau 95 e.V., laden Sie ein, diesen wichtigen Tag mit uns zu begehen.
Fußball Phönix Wildau.jpg
Neben Vertretern der kongolesischen Botschaft, werden viele ehemalige Fußballprofis an diesem Tag auf unserem Sportplatz anwesend sein und uns unterstützen. Da wir mit vielen begeisterten Besuchern rechnen, bieten wir Ihnen als Vertreter der regionalen Medien die Möglichkeit, uns an diesem Tag medial zu begleiten.

Die Einnahmen aus der Sammelaktion und sonstigen Aktivitäten kommt dem Projekt „Soziales Engagement für kongolesische Kinder“ zugute und wird dazu eingesetzt, benachteiligten Kindern in Mpila (Kongo) die Möglichkeit zu bieten, sich zu bilden und sportlich zu betätigen.




Ablaufplan:

11.30 Uhr Eröffnung durch den Präsidenten der SG Phönix Wildau 95 e.V.

12.00 Uhr – 18 Uhr Hit Radio KW

12.30-15.15 Uhr F-Junioren Kleinfeldturnier mit sechs Mannschaften

14.00 Uhr E+C+D Junioren Fußballschule mit Basti Bönig, Mac Younga Mouhani und Rolf Christel Guien Mien (Ex-Bundesligaprofis)

14.30 Uhr G-Junioren gegen Niederlehme

15.30 Uhr Blitzturnier: SG Phönix Wildau, Traditionsmannschaft 1.FC Union Berlin, Auswahl ehemaliger kongolesischer Nationalspieler und Ex-Fußballprofis

17.15 Uhr Ansprache zum Projekt durch die kongolesische Botschaft und den Projektleiter Macchambes Younga Mouhani

17.30 Uhr Siegerehrung und Ehrungen

18.30 Uhr Auftritt der Tanzgarde Mittenwalde

19.00 Uhr Auftritt des Spielmannszuges Mittenwalde

19.30 Uhr Party mit DJ Matze


In der Stadt Mpila (Kongo), nahe der Hauptstadt Brazzaville, gibt es ein Kinderheim, welches durch bekannte Fußballprofis wie: Mac Younga Mouhani, Rolf Christel Guien Mien und vielen weiteren ehemaligen kongolesischen Nationalspielern unterstützt wird. Diesen Kindern im Kongo fehlt es an allem.

Wir als Sportverein, sind nur ein kleiner Teil dieses Projektes. Die Gegend um Mpila wurde bei Bombardierungen zerstört. Viele Kinder verloren ihre Eltern, ihre Unterkunft und die Möglichkeit auf ein soziales Leben. Dieses Projekt gibt den Kindern nicht nur Kleidung und Nahrung, sondern auch die Möglichkeit das Geschehene besser zu verarbeiten.

Tobias Hörandel, SG Phönix Wildau 95 e.V.