wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Retten wir die Netzhoppers!

Retten wir die Netzhoppers!

21.11.2012 Liebe Fans und Freunde der Netzhoppers,

die Brandenburger Hölle muss bestehen bleiben! Retten wir die Netzhoppers!

Die Eisernen von Union haben es bewiesen, Fans sind eine Macht. Warum soll so etwas nicht auch in unserer Region möglich sein?
DSC_1844_1.JPG
Wer erinnert sich nicht gern an die schönen Stunden, die uns die jungen Mannschaften in den vergangenen Jahren bereitet haben. Wir haben mitgefiebert, mitgehofft und mitgelitten. Aber vor allem haben wir mitgefeiert, denn immer wieder haben die Mannschaften überzeugt und aus sich das Beste herausgeholt.



Nun braucht die Mannschaft nicht nur unsere Unterstützung in der Halle. Nun braucht sie auch das notwendige finanzielle Fundament, um auf dem erreichten hohen Niveau weiterspielen zu können.

Wenn eintausend Fans den Netzhoppers mit je 25 € unter die Arme greifen, dann müsste Bundesligavolleyball auch zukünftig in unserer Region möglich sein.
Vielleicht kann der eine oder andere auch mehr zum Erhalt beitragen.

Versuchen wir es! Ein Dankeschön auch an alle Sponsoren, die die Netzhoppers schon über viele Jahre unterstützen. Sie alleine schaffen es nicht, aber gemeinsam können wir Erfolg haben.

Spenden können unter dem Betreff „Rettet die Netzhoppers“ auf das Konto 3661006630 bei der MBS Potsdam, BLZ 16050000, überwiesen werden.

Dr. Herbert Burmeister
Vorsitzender des Fördervereins „Volleyball im Dahmeland“

Roland Pohl
Schatzmeister

Andreas Schluricke
Schriftführer