wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Neuer Ehrenbürger in Wildau ernannt

Neuer Ehrenbürger in Wildau ernannt

13.06.2013 Der langjährige Fraktionsvorsitzende der SPD, Wilfried Hoppe, hat sich weit über das normale Maß hinaus für die Stadt Wildau eingesetzt und sich sehr stark ehrenamtlich engagiert.
Ehrenbürgerschaft (2).JPG
Er ist seit 1993 als Mitglied der Gemeindevertretung bzw. jetzt Stadtverordnetenversammlung aktiv, leitete 18 Jahre lang den Planungs-, Wirtschafts- und Bauausschuss als dessen Vorsitzender, er war stellvertretener Vorsitzender des Hauptausschusses, Mitglied der Arbeitsgruppe „Ortsentwicklung“ und hat sich zudem als Mitglied des Aufsichtsrates der WiWO eingebracht. Des Weiteren trug er durch seine konstruktiven und fachkundigen Ideen zur guten Entwicklung der damaligen Gemeinde, nun Stadt Wildau, bei. Besonders den Wohnungsbau in Wildau beeinflusste Herr Hoppe ab Beginn der 90er Jahre positiv. Nun kündigte er leider aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt als Stadtverordneter zum 31. Juli 2013 an.

Seinen Platz in der SPD-Fraktion der Stadtverordnetenversammlung wird ab dem 01.08.2013 Frau Hannelore Klank-Neuendorf übernehmen. Neuer Vorsitzender der SPD-Fraktion ist seit dem 12. Juni 2013 Herr Christian Ritter. Im Aufsichtsrat der Wildauer Wohnungsbaugesellschaft (WiWO) tritt Herr Jürgen Mertner ab dem 01.08.2013 an seine Stelle.

Die Stadtverordnetenversammlung am 11.06.2013 hat weiterhin beschlossen, dass Herr Hoppe aufgrund seiner außergewöhnlichen Leistungen für die Stadt zum Ehrenbürger von Wildau ernannt wird. Der Bürgermeister Dr. Uwe Malich überreichte ihm einen Blumenstrauß zum Abschied.

Die Stadt Wildau verabschiedet sich dankbar von einem großartigen, engagierten Menschen und wünscht ihm alles erdenklich Gute für die Zukunft.

In diesem Sinne: Vielen Dank für diese erfolgreichen Jahre mit Ihnen, Herr Hoppe.

Mandy Thiele, Praktikantin der Stadtverwaltung Wildau