wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Neue Buswartehäuschen in Wildau

Neue Buswartehäuschen in Wildau

16.04.2019 Von März bis September 2018 wurden in der Stadt insgesamt sieben neue Buswartehäuschen errichtet.

Am 16. April 2019 wurden diese Buswartehäuschen feierlich eingeweiht.

Foto: Stadt Wildau
Einweihung des neuen Buswartehäuschen vor dem Technologie- und Gründerzentrum (TGZ).JPG
Sie befinden sich an folgenden Standorten:
  • gegenüber dem Volkshaus vor der Ludwig Witthöft Oberschule,
  • an der Freiheitstraße vor dem Technologie- und Gründerzentrum (TGZ),
  • an der Freiheitstraße vor und gegenüber dem Einkaufsmarkt,
  • an der Freiheitstraße gegenüber dem Fliederweg,
  • an der Chausseestraße (Südseite) und
  • im Gewerbepark an der Bus-End- und Einsetzhaltestelle.

Die Standorte wurden mit der RVS (Regionalen Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH) als Resultat aus den von Seiten der RVS nachgewiesenen und gemessenen Fahrgastzahlen abgestimmt.

Der Haltestellentyp entspricht dem in Wildau bereits früher an mehreren Standorten aufgestellten Modell „HSI“ der Firma Hohrenk, das auch in Nachbarkommunen zum Einsatz gekommen ist.
Mit den dazu erforderlichen Tiefbauarbeiten war die Firma RAKW aus Wildau beauftragt.

Die Gesamtkosten der sieben Wartehäuschen samt Tiefbaumaßnahmen betrugen 108.000 EUR und wurden vom Landkreis Dahme-Spreewald nach der „Richtlinie zur Förderung von Investitionen in die Infrastruktur des Öffentlichen Personennahverkehrs im Landkreis Dahme-Spreewald“ mit rund 70.000 EUR gefördert.

Berthold Pohl, Bauverwaltung/Facility Management
und Katja Lützelberger, Referentin für Öffentlichkeitsarbeit
*/