wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Kommunale Zusammenarbeit

Kommunale Zusammenarbeit

22.01.2015 Am Mittwoch, dem 21.01.15, trafen sich die Bürgermeisterin Frau Beate Burgschweiger, Zeuthen, und ihre Kollegen Bürgermeister Markus Mücke, Schulzendorf, und Dr. Uwe Malich, Wildau, um gemeinsam in Wildau Probleme und neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit ihrer Kommunen zu beraten.
Kommunale Zusammenarbeit in ZEWS Foto Katja Lützelberger.jpg
Foto: Katja Lützelberger

vi. li.: Bürgermeister Dr. Uwe Malich, Wildau; Bürgermeisterin Beate Burgschweiger, Zeuthen, und Bürgermeister Markus Mücke, Schulzendorf



Der Bürgermeisterkollege Bernd Speer aus Eichwalde konnte krankheitsbedingt leider nicht teilnehmen, war aber „im Geiste“ mit anwesend, die Belange der Gemeinde Eichwalde wurden mit berücksichtigt. Ein Diskussionsschwerpunkt war zunächst eine Verbesserung der Abstimmung der kommunalen Kitabedarfsplanungen. Insbesondere Schulzendorf, Zeuthen und Eichwalde könnten sinnvoll über eine arbeitsteilige Investitionstätigkeit in diesem Bereich nachdenken. Auch die mögliche Annäherung der Kitagebühren war ein Thema. Wie immer in den Zusammenkünften der Bürgermeister spielte die möglichst enge Zusammenarbeit der Feuerwehren eine wichtige Rolle. Die Aufgaben der Feuerwehren sind vielgestaltig und umfangreich und mit erheblichen finanziellen Aufwendungen der Kommunen verbunden. Vor allem Schulzendorf und Eichwalde haben spezifische Aufgaben in Bezug auf die Technikanschaffung- und nutzung ihrer Feuerwehren. Der Wildauer Bürgermeister erläuterte seinen beiden Kollegen die Erfahrungen seiner Stadt mit der sogenannten City-Streife zur Eindämmung von Vandalismus und anderen Kriminalitätsformen. Alle drei Bürgermeister verständigten sich darauf, unter Einbeziehung auch der Gemeinde Schönefeld voraussichtlich im Spätsommer diesen Jahres eine hochkarätige Konferenz zu den Entwicklungsperspektiven- und möglichkeiten ihrer Region durchzuführen. Immerhin sind Schönefeld und Wildau gemeinsam ein Mittelzentrum in Funktionsteilung mit ihrem Mittelbereich, bestehend aus Schulzendorf, Eichwalde und Zeuthen. Die nächste Beratungsrunde der Bürgermeister soll im März 2015 in Zeuthen stattfinden, sehr wahrscheinlich unter Einbeziehung leitender Polizeivertreter der Region Dahme-Spreewald.

Dr. sc. Uwe Malich, Bürgermeister