wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Gesundheitsvorsorge durch Impfungen Aktionstag im A10 Center Wildau

Gesundheitsvorsorge durch Impfungen Aktionstag im A10 Center Wildau

03.05.2013 Rund um das Thema „Impfen“ geht es beim Polio-Aktions-Tag am Samstag, 4. Mai 2013, von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr, im A10 Center in Wildau. Begleitet von einem bunten Rahmenprogramm informieren der Rotary Club Berlin Brandenburg Airport und die AOK Nordost über notwendige Impfungen.
Foto 1.jpg
Der bundesweite Aktionstag ist Teil der weltweiten Rotary-Gesundheitskampagne „End Polio Now“. Diese hat sich zum Ziel gesetzt, die sogenannte Kinderlähmung (Poliomyelitis, kurz Polio) weltweit auszurotten. Seit vielen Jahren engagiert sich Rotary für dieses wichtige Ziel. 99 Prozent sind bereits geschafft. Bei dem bundesweiten Aktionstag werden deshalb Spenden gesammelt, um das letzte Prozent auch noch zu erreichen, denn mit nur einem Euro können zwei Kinder geschützt werden.

Franz Josef Lünne, Rotary-Präsident: „Unsere Mitglieder bieten deshalb im A10 Center spezielle, neuentwickelte Reinigungspads für Smartphones und Tablets zum Preis von 2 Euro an, die komplett für die Poliohilfe eingesetzt werden“.

Polio ist aber nur eine von vielen Infektionskrankheiten, die durch einen guten Impfschutz mittlerweile in vielen Teilen der Welt weitestgehend verdrängt werden konnten. Damit es auch dabei bleibt, ist ein konsequenter Impfschutz unerlässlich. Um in der Bevölkerung das Bewusstsein dafür zu stärken, unterstützt die AOK Nordost die weltweite Gesundheitskampagne der Rotary-Clubs. Petra Palm, AOK-Leiterin für die Region bittet deshalb alle Bürger den eigenen Impfschutz und den der Kinder zu überprüfen und eventuell zu aktualisieren.

Brandenburgs Ministerin für Umwelt, Gesundheit und Verbraucherschutz, Anita Tack, unterstützt ebenso diese Aktion und wird gegen 12.00 Uhr anwesend sein und Grußworte sprechen.

Für die Unterhaltung von Groß und Klein im A10 Center Wildau sorgt der Kinder- und Jugendzirkus Cabuwazi. Ab 13.00 Uhr heißt es „Manege frei“ für Einradfahrer, Seilartistinnen, Trapezkünstler, Jongleure und Stelzenläufer, die ein buntes Bühnenprogramm mit spannender und  faszinierender Artistik zeigen.
Ein weiteres Highlight ist eine Autogrammstunde von Mirko Englich, dem derzeit besten deutschen Ringer, mehrmaligen deutschen Meister und Silbermedaillengewinner in Peking 2008 vom RSV Hansa 90 Frankfurt (Oder) sowie seiner Frau Yvonne, ebenfalls erfolgreiche Ringerin (Europameisterin, mehrfache deutsche Meisterin). Gemeinsam stellen die beiden AOK-Sportbotschafter ab 11.00 Uhr ihren Sport bei einer Talkrunde vor und informieren über die vielfältigen Gesundheitsvorsorgemaßnahmen für Familien. Die Familie Englich wurde im vergangenen Jahr sogar zur engagiertesten Familie Deutschlands im Spitzensport vom Deutschen Olympischen Sportbund ausgezeichnet. 

Informationen zu Rotary

Vorangehen, Beispiel geben, zeigen was geht – so könnte man zusammenfassen, was die 1,2 Millionen Rotarierinnen und Rotarier in 34.200 Clubs in fast allen Ländern der Erde umtreibt. Seit 1905 engagieren sie sich unter dem Motto „Service above Self“ (Selbstlos dienen) für gemeinnützige Projekte lokal, regional und international. Dem Rotary Club Berlin Brandenburg Airport, der 1996 gegründet wurde, gehören derzeit 30 Mitglieder (Damen und Herren) an. Die Mitglieder treffen sich jeweils montags im Hotel Holiday Inn Berlin-Schönefeld-Airport. In den vergangenen Jahren unterstützte der Club zahlreiche soziale Projekte in der Region und fördert u.a. den regelmäßigen gemeinnützigen Jugendaustausch. Weltweit gehören zum Engagement die Polio-Kampagne sowie internationale Projekte, wie zum Beispiel gemeinsame Hilfsmaßnahmen mit polnischen Rotariern in Wolsztyn. Ziel der Rotarier ist auch, den direkten Kontakt von Menschen aus unterschiedlichen Kulturen zu fördern, um dadurch Frieden und Völkerverständigung zu stärken. Weitere Informationen unter www.rotary1940.de/berlin_brandenburg_airport sowie www.polioplus.de  


Ansprechpartner vor Ort sind für:

Rotary Club Berlin Brandenburg Airport: Franz Josef Lünne, Präsident

AOK Nordost: Petra Palm, Unternehmensbereichsleiterin

A10 Center Wildau: Sven Schulze, Center Manager