Frau Brüning

2016-03-17- Das war das Konzert
Fotos: Frau Gisela Michailov

Am Donnerstag, dem 17.03.2016, war die bekannte Jazz-Sängerin Uschi Brüning im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Interessante Persönlichkeiten zu Gast in Wildau. Der Bürgermeister lädt ein.“ im frisch sanierten Klubhaus („Villa am See“) in Wildau. Mit Uschi Brüning gab es ein Gespräch über die Höhepunkte ihrer musikalischen Entwicklung in dem langen Zeitraum seit 1971. Nach diesem verbalen Veranstaltungsteil ging Frau Brüning ans Mikrofon, um jazzig intensiv das Publikum zu begeistern. In dem Gesprächsteil wurden die „wilden“ ersten 70-er Jahre ebenso thematisiert wie das für die ostdeutsche Kunstszene schwere Jahr 1977, die Neuorientierung auch der ostdeutschen Musikwelt nach der Wende 1989/90 und das von einem nunmehr großen Erfahrungsschatz geprägte musikalische Arbeiten in den letzten Jahren. Die Zusammenarbeit von Uschi Brüning mit Klaus Lenz, Günther Fischer, Manfred Krug und Ernst-Ludwig Petrowsky (ihrem Ehemann) wurde ebenso thematisiert. Spannend und informativ waren die Berichte von Uschi Brüning zur Wiederaufnahme ihrer Zusammenarbeit mit Manfred Krug nach 2000. Interessant waren auch die Aussagen der begnadeten Sängerin („saustarke Röhre“: Klaus Lenz, „Weltklassesängerin“: Alfred Biolek) zu ihrer Zusammenarbeit mit dem weltbekannten Komponisten Günther Fischer und der berühmten Texterin Gisela Steineckert. Kongenialität und Fleiß, aber auch verschiedene Zufälle bestimmten deren Zusammenarbeit.

In dem musikalischem Teil beeindruckte Uschi Brüning, die von Ernst-Ludwig Petrowsky und Lukas Natschinski begleitet wurde, mit Gewalt und Einfühlsamkeit ihrer Stimme. Sie präsentierte sich als Jazzerin in den besten Jahren. Aber sie sang auch ihren einfühlsamen Spitzenhit „Dein Name“, der den meisten Gästen wieder einmal ans Herz ging. Die Tiefen der Liebe waren dabei für viele Zuhörer ergreifend nachvollziehbar. Begeistert bedankte sich das Publikum mit herzlichem Applaus bei Uschi Brüning und ihren beiden Mitstreitern. 


Dr. Uwe Malich
Bürgermeister