wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Eröffnung des Personal-Service Schönefelder Kreuz

Eröffnung des Personal-Service Schönefelder Kreuz

29.04.2013 Institutionen arbeiten zukünftig zusammen, um alle Jobs am Flughafen und um den Flughafen herum zu identifizieren und schnellstmöglich zu besetzen

Die Partner im Regionalen Wachstumskern Schönefelder Kreuz - Königs Wusterhausen, Wildau und Schönefeld – haben am 25. April 2013 gemeinsam mit der Agentur für Arbeit Cottbus in der Flughafen-Agentur Berlin Brandenburg den Personal-Service Schönefelder Kreuz eröffnet.
Personal-Service Schönefelder Kreuz 3.JPG
Damit werden künftig alle Jobs am und um den Flughafen in Schönefeld herum an einer Stelle identifiziert, um sie schnellstmöglich besetzen zu können.
Dr. Lutz Franzke, Bürgermeister der Stadt Königs Wusterhausen, Dr. Uwe Malich, Bürgermeister der Stadt Wildau, Dr. Udo Haase, Bürgermeister der Gemeinde Schönefeld, Heinz–Wilhelm Müller, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Cottbus und Staatssekretär Rainer Bretschneider, Flughafenkoordinator in der Staatskanzlei des Landes Brandenburg, unterstrichen die Bedeutung dieser Kooperation:
Staatssekretär Rainer Bretschneider betonte, „gerade für junge Menschen in Brandenburg bieten der Flughafen und die Unternehmen in den Umfeldkommunen eine langfristige Perspektive, hier zu leben und zu arbeiten. Deshalb freue ich mich sehr, dass die Eröffnung dieser Gemeinschaftsinitiative mit dem diesjährigen Zukunftstag zusammenfällt. Auch die Flughafengesellschaft macht mit. Das ist ein klares Signal: Unser künftiger Flughafen BER ist der wichtigste Wirtschaftsfaktor für das unmittelbare Umfeld, aber auch für die gesamte Hauptstadtregion. Mit der neuen Personal-Servicestelle unterstreichen alle Beteiligten ihren Willen, dass von den Wirtschafts- und Arbeitsmarktpotenzialen des Airports die Menschen möglichst schnell und umfassend profitieren sollen.“
Heinz-Wilhelm Müller bekräftigte: „Wir wollen in enger und kundenorientierter Zusammenarbeit regionale Arbeits- und Ausbildungsstellenbedarfe identifizieren und diese Stellen dann auch schnellstmöglich besetzen. Die Unternehmen werden wir bei ihrer Suche nach geeignetem Personal möglichst passgenau unterstützen und den Ausbildungs- und Arbeitsuchenden ein geeignetes Angebot in der Region vermitteln.“
„Die Arbeit auf und unmittelbar neben dem internationalen Hauptstadtflughafen bietet hervorragende Berufsperspektiven. Wir haben in der Region hoch motivierte Fachkräfte und Arbeitssuchende. Auch melden sich verstärkt junge qualifizierte Absolventinnen und Absolventen, die nach beruflichen Zwischenstationen gern wieder in ihre Heimat zurückkehren wollen. In der Kräfte- und Kompetenzbündelung im neu aufgestellten Personal-Service sehe ich eine gute Chance, unsere Standortqualität zu erhöhen.“, meinte Dr. Lutz Franzke.
Dr. Uwe Malich stellt fest: „Die Region um das Schönefelder Kreuz und den Berlin-Brandenburger Flughaben BER stürmt wirtschaftlich nach vorn. Dafür werden immer mehr Fachkräfte benötigt. Diese für uns zu gewinnen, ist eine echte Herausforderung. In enger Kooperation von Bundesagentur für Arbeit und Kommunen sowie weiteren Partnern schaffen wir das.“
„Der Standort für das Personal-Service-Center hätte nicht besser gewählt sein können. Direkt am neuen Flughafenterminal wird jedem Jobsuchenden oder auch den Firmen Gelegenheit gegeben, Wünsche und Bedürfnisse klar darzulegen und Hilfe und Unterstützung zu bekommen. Dieses Personal-Service-Center wird künftig und vor allem mit der Eröffnung des neuen Flughafens weit über die Grenzen des Regionalen Wachstumskerns an Bedeutung gewinnen.“, erläuterte Dr. Haase.

Der Sitz des Personal-Service Schönefelder Kreuz befindet sich im Berlin-Brandenburg Airport-Center (BBAC), in der Flughafen-Agentur Berlin Brandenburg der Agentur für Arbeit Cottbus, Willy-Brandt-Platz 2, 12529 Schönefeld.

Bianka Kunze