wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Einweihung des neuen Spielturms der Kita "Zwergenland"

Einweihung des neuen Spielturms der Kita "Zwergenland"

29.11.2012 Am Mittwoch, den 28. November war es im "Zwergenland" nun endlich soweit und der von Firmen der Region gesponserte Spielturm durfte seine heißersehnte Einweihung feiern.
Ein neues Spielgerät für die Kita Zwergenland 1b.JPG
Neben den fröhlichen, aufgeweckten Kindern der Kita und ihrem Erzieherteam kamen auch die Vertreter der Firmen, die dieses Ereignis überhaupt erst ermöglicht haben. Frau Reichenbach und Herrn Winkler vom Real Markt sowie Herrn Heinz von der Firma Barilla war die eigene Freude darüber ebenso deutlich anzusehen wie den Mitarbeitern, die Tag für Tag ein Stück die Entwicklung ihrer Schützlinge begleiten.

Dem ungemütlichen Regentag zum Trotze bereitete Frau Behrendt mit ihrer auffallend heiteren und freundlichen Art einen Empfang, der das schlechte Wetter des grauen Novembertages beinahe vergessen ließ. Ein erwartungsvolles Strahlen war in all den kleinen Gesichtern der Kinder zu sehen, die vor lauter Aufregung zu platzen drohten und wie ein aufgescheuchter Schwarm von Bienchen überall umherschwirrten. Kunterbunte Luftballons, die von Windes Flügeln beschwingt in der Luft zu tanzen schienen, begleiteten den großen Tag der Kleinen und ihres neuen Spielgerätes ebenso wie die durchweg gut gelaunten Gäste. Nach ein paar Worten der Begrüßung durch Frau Behrendt nahm es der kleine Max  schließlich mit Hilfe der großen Schere ganz allein in die Hand, das Band zu durchschneiden. Unterstützend zur Seite standen ihm dabei Herr Heinz und Herr Winkler, denen die quälende Ungeduld der Kleinen auch nicht entgangen war. Als es vollbracht und das Band entzwei war, gab es für die kleinen Flöhe kein Halten mehr - es wurde gerutscht und geklettert, was das Zeug hielt.

Nachdem der neue Spielturm erfolgreich dem lebhaften Test durch die kleinen Wildauer standhielt, führte Frau Behrendt die drei Sponsoren noch durch die liebevoll eingerichtete Kita und gab den Anwesenden somit einen Einblick in das tägliche Leben ihrer Zwerge. Im Anschluss an den Rundgang wurden bei Kaffee und einer kleinen Stärkung, die für die Gäste bereit gestellt waren, noch ein paar Worte über das tägliche Leben in der Kita gewechselt. Frau Behrendt machte mit ihren Worten klar, von welcher Bedeutung der Zusammenhalt der Gemeinde, ihrer Einrichtungen, den engagierten Eltern sowie die regionale Unterstützung insgesamt für die Einrichtung ist. Oft ist es schwer, alle für die Gestaltung und den Erhalt notwendigen Mittel aus eigenen Kräften zu schöpfen, weshalb sich die Kitas immer über Spenden anderer Institutionen freuen. Um so größer ist nun auch der Dank und der Segen in der Kita Zwergenland darüber, den Kleinsten unserer Gemeinde wieder ein Stück mehr ihren Alltag versüßen zu können. „Es sei ja schließlich auch eine Investition in unsere Zukunft…“, entgegnete Herr Winkler lächelnd. Nirgendwo sind die Konsequenzen  unseres Handelns von größerer Bedeutung geprägt, als im Umgang mit unseren Sprösslingen. Es liegt maßgebend in unserer Hand, wie unsere Kinder ihre Welt einmal erleben, mit welchem Potenzial sie ihr begegnen und womit wir die Rahmenbedingungen der nächsten Generation gestalten.

Anne-Marie Schmidt, Praktikantin