wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »„Ein starkes Zeichen“ – Offizielle Einweihung der Ortseingangsschilder der Hochschulstadt Wildau

„Ein starkes Zeichen“ – Offizielle Einweihung der Ortseingangsschilder der Hochschulstadt Wildau

03.05.2024 Wildau trägt jetzt offiziell den Beinamen „Hochschulstadt“. Nachdem die Bestätigung durch das Ministerium für Inneres und Kommunales (MIK) bereits Ende März in einem amtlichen Schreiben erfolgte, weihte die Stadt Wildau heute, am 3. Mai 2024, gemeinsam mit der Technischen Hochschule Wildau das erste der neuen Ortseingangsschilder mit der Zusatzbezeichnung ein. Künftig werden alle Schilder den Beinamen tragen.
Ortseingangsschilder 2.jpg
„Drei, zwei, eins“ und dann war es sichtbar. Bei strahlendem Sonnenschein enthüllten Wildaus Bürgermeister Frank Nerlich, Prof. Ulrike Tippe, Präsidentin der Technischen Hochschule Wildau (TH Wildau), und Ronny Richter, Vorsitzender der Stadtverordnetenversammlung Wildau, gemeinsam das erste der neuen Ortseingangsschilder mit der Aufschrift „Hochschulstadt Wildau“. Die Einweihnung steht symbolisch für alle anderen Ortseingangsschilder Wildaus, die nun sukzessive ausgetauscht werden.

Bereits Ende März teilte das Ministerium für Inneres und Kommunales (MIK) die Entscheidung in einem amtlichen Schreiben mit. Vorausgegangen war der einstimmige Beschluss der Stadtverordneten. Eine 75-prozentige Mehrheit war notwendig, welche mit der Anwesenheit aller Abgeordneten im dritten Anlauf am 27. Februar 2024 sichergestellt werden konnte. 

Wildaus Bürgermeister Frank Nerlich: „Der Beiname ‚Hochschulstadt‘ setzt ein starkes Zeichen für unsere Stadt. Wir sehen uns als Bildungsstandort mit wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen, Studierenden und Forschenden in direkter Umgebung. Es ist eine Bereicherung für alle und wir freuen uns, die Zusammenarbeit mit der TH Wildau auch zukünftig weiter zu vertiefen.“

„Gemeinsam mit der Stadt blicken wir auf eine langjährige gute Zusammenarbeit. Auch zukünftig wollen wir unserer regionalen Verantwortung nachkommen und unseren Beitrag leisten, um Wildau als Wissenschafts-, Technologie- und Wirtschaftsstandort weiter voranzubringen. Die Bezeichnung ‚Hochschulstadt‘ unterstreicht dies und zeigt natürlich auch, dass wir uns zu den gleichen Werten wie Weltoffenheit, Freiheit und Vielfalt bekennen“, so Prof. Ulrike Tippe, Präsidentin der TH Wildau.

Technische Hochschule Wildau und Stadt Wildau