wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Detailerkundungen Hasenwäldchen ab 12.12.2018
10.01.2019 In der Zeit von Mittwoch, 12.12.2018 bis zunächst Freitag, 21.12.2018 finden in den südlichen Teilen des Wildauer Hasenwäldchens Rodungs- und Erkundungsarbeiten statt. Es geht dabei darum, den Umfang der dort vorhandenen Altablagerungen zu ermitteln.
Standort_BaustEinrichtung_Fliederweg_Hasenwaeldchen_2018_12_10.jpg
Bei den bereits durchgeführten ersten Untersuchungen wurden vor allem Dachpappen, Asche und Bauschutt festgestellt. Die Stadt wird Maßnahmen zur Sicherung bzw. Sanierung der  Altablagerungen im Hasenwäldchen vornehmen, wofür ein Sanierungskonzept ausgearbeitet und von der SVV beschlossen werden wird.
Um genau festlegen zu können, welche Art von Sanierungsarbeiten erforderlich sind, muss jetzt die Menge und Zusammensetzung der Altablagerungen genau festgestellt werden. Um an die bereits recherchierten Flächen heranzukommen und dort auch die notwendigen Schachtungen vorzunehmen, müssen zunächst die Flächen weitgehend freigelegt und dabei die kleineren nicht schützenswerten Bäume (also solche mit Stammumfang geringer 60 cm in 1,3 m Stammhöhe), Büsche und Sträucher gerodet werden. Das Hasenwäldchen soll bereits im nächsten Jahr, analog dem Kurpark, als Erholungswald nachhaltig und ökologisch aufgewertet werden.
Die Berliner Firma Halter, die nach der Ausschreibung der Untersuchungsarbeiten den Zuschlag erhalten hat, wird ab Mittwoch, 12.12. ihre Baustelleneinrichtung am Fliederweg errichten und mit den Rodungsmaßnahmen beginnen. Es ist nicht auszuschließen, dass die Mitarbeiter dann bei den Schachtungen weiße Schutzanzüge und Staubmasken tragen werden, weil dies die Arbeitsschutzbestimmungen empfehlen, hier aber nicht vorschreiben. Auch wird während der Rodungs- und Erkundungsarbeiten ein Verbot zum Betreten des Hasenwäldchens ausgeschildert, um zu verhindern, dass Unachtsamkeit zu Unfällen bei den Grabungen führt. 

(Bei Fragen oder Hinweisen wenden Sie sich bei der Stadtverwaltung bitte an Herrn Pohl unter  03375-505413 bzw. [E-Mail anzeigen])
*/