wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »Brandenburger Hochschulkooperation

Brandenburger Hochschulkooperation

09.08.2013 Studierende beraten zukünftig Dozenten beim Einsatz digitaler Medien in der Lehre

Die Technische Hochschule Wildau bildet gemeinsam mit der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, der Europauniversität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Fachhochschule Potsdam seit Anfang August 2013 studentische E-Learning-Beraterinnen und -Berater aus.
TH Logo.jpg
Der sechswöchige Lehrgang hat das Ziel, die Studierenden zu befähigen, Dozentinnen und Dozenten zum Einsatz von digitalen Medien in der Lehre fundiert zu beraten. Dazu eignen sich die Studierenden sowohl technisches als auch didaktisches Grundlagenwissen an, bereiteten sich intensiv auf Beratungssituationen mit den Lehrenden vor und werden z. B. durch Rollenspiele für herausfordernde Situationen sensibilisiert.

Initiiert wurde das Programm im Jahr 2011 vom E-Learning-Team der Fachhochschule Potsdam. In der neuen Kooperation bündeln die beteiligten Hochschulpartner ihr Wissen zum Einsatz von digitalen Medien in der Lehre, um die Studienbedingungen und die Qualität in der Lehre weiter zu verbessern. Die Kompetenzen der TH Wildau bringt das „ServiceZentrum Lernen und Lehren“ als zentrale Anlaufstelle für die Steigerung der Qualität in der Lehre ein.

Weitere Informationen unter www.th-wildau.de/koop_quali.

Fachliche Ansprechpartnerin:
Dipl.-Ing. Susanne Lutz
ServiceZentrum Lernen und Lehren
Technische Hochschule Wildau [FH]
Tel.: +49 3375 508-571