wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »„Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt“

„Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt

01.12.2013 Mit dem abendfüllenden Bühnenprogramm „Bilder lernen laufen, indem man sie herumträgt“ kommt der in Berlin lebende Filmemacher Volker Gerling  (Jg. 1968) am 5. Dezember 2013 um 19.00 Uhr in die Bibliothek der Technischen Hochschule Wildau.
Als die Bilder laufen lernten.JPG
Er zeigt Daumenkinos – wer kennt sie nicht aus seiner Kindheit?
Doch Gerling hat sie zu seinem ganz persönlichen künstlerischen Stil weiterentwickelt: Er ist „Daumenkinograph“. Anregungen für seine Arbeiten fand er auf der Wanderschaft – mit einem Bauchladen, auf dem sechs seiner fotografischen Daumenkinos liegen. Mehr als 3.000 Kilometer legte zu Fuß quer durch Deutschland und benachbarte Grenzregionen zurück, zeigte seine Daumenkinos den Leuten am Straßenrand und über den Gartenzaun, besuchte Dorffeste und führte seine Bilder abends in Kneipen vor. Aus einigen der vielen Begegnungen entstanden neue Daumenkinos.

Ergebnisse und Erlebnisse präsentiert Gerling in seinem Bühnenprogramm. Seine fotografischen Daumenkinos, die er unter einer Videokamera abblättert und auf die Leinwand projiziert, verbinden Film, Fotografie und Performance zu einem völlig neuen Genre.

Das „Große Kino en miniature“ wird begleitet von poetischen Geschichten seiner Wanderschaft. Gerling erzählt von Menschen und Orten zwischen Berlin und Zürich und Köln, zwischen Oldenburg und Wismar und Groß Dölln...
Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein besonderes künstlerisches Erlebnis. Der Eintritt ist frei.

Dipl.-Ing. Bernd Schlütter
Kommunikation und Medien
Technische Hochschule Wildau [FH]