wildau.de »Startseite »Aktuelles »Meldungsübersicht »20 Jahre Seniorenseminar an der Technischen Hochschule Wildau

20 Jahre Seniorenseminar an der Technischen Hochschule Wildau

17.12.2014 Mit einer Festsitzung des Wissenschaftlichen Beirates beging das Seniorenseminar an der Technischen Hochschule Wildau am 16. Dezember 2014 sein 20jähriges Bestehen. Die Veranstaltungsreihe wurde im September 1994 gestartet und wendet sich vornehmlich an Menschen, die aus dem aktiven Berufsleben ausgeschieden sind oder sich im Übergang in die nachberufliche Lebensphase befinden.
TH Logo.jpg
. Sie bietet aber auch allen anderen Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit der Teilnahme. Ziel ist es, ihnen neue Interessens- und Erfahrungsbereiche zu erschließen, geistige Fähigkeiten zu trainieren, die Allgemeinbildung zu erweitern sowie neue Formen der sozialen Kommunikation zu finden.

TH-Präsident Prof. Dr. László Ungvári verabschiedete auf der Festsitzung verdienstvolle Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirates des Seniorenseminars und berief die neuen Mitglieder für einen Zeitraum von zwei Jahren. Der Wissenschaftliche Beirat engagiert sich vor allem für die inhaltliche Ausrichtung der Veranstaltungsreihe und die Gewinnung von ehrenamtlichen Referentinnen und Referenten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft.

In den 20 Jahren Seniorenseminar an der TH Wildau wurden rund 500 Vorträge über alle Lebensbereiche gehalten – von der internationalen Politik bis zur Regionalgeschichte, von der Forschung über die Musik, Astronomie, Philosophie bis hin zur Medizin und Gesundheit. Die Referentinnen und Referenten fanden stets interessierte und aufmerksame, aber auch diskussionsfreudige Zuhörer. Insgesamt wurden mehr als 25.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer gezählt.

Für das Seniorenseminar bestehen weder Teilnahme- und Einschreibeverpflichtungen noch besonderen Zugangsvoraussetzungen. Der Eintritt ist frei. Das aktuelle Wintersemester des Seniorenseminars läuft noch bis Ende Januar 2015 und umfasst 14 Vorträge.

Dipl.-Ing. Bernd Schlütter
Technische Hochschule Wildau
Kommunikation und Medien